Martin Lassberg / Steinroller

Steinroller ist Höhlenmaler, aber das Volk versteht noch nicht so ganz, was Kunst ist und was er da am Erschaffen ist, besonders nicht sein Vater, Felsschmetterer, der Anführer, hat Mühe damit, dass sein Sohn nicht ein guter Jäger ist und zudem immer so viel Denken will. Denken ist in der Steinzeit nicht gerade das, was […]

Emanuel Bergmann / Der Trick

Wir sind in Prag im Jahre 1934 und die Familie Goldenhirsch blickt gefährlichen Zeiten entgegen. Mosche, der fünfzehnjährige Sohn, hat Mühe mit dem gestrengen Rabbi, welcher sein Vater ist, den Schlosser, welcher über ihnen wohnt, den mag er manchmal fast lieber. Heimlich geht Mosche genau mit ebendiesem Schlosser in die Zirkusvorstellung und ist hin und […]

Isabel Bogdan / Der Pfau

Lord und Lady McIntosh lieben ihre Tiere und das Leben in der abgelegenen Natur Schottlands. Ihr Landsitz allerdings bereitet ihnen doch vom finanziellen Standpunkt her gesehen ein wenig Kummer. Es herrscht noch Winter und die Kälte kriecht in die alten Gemäuer, die meisten Cottages sind beheizbar, aber im Haupthaus sind sie sich gewohnt, mit der […]

David Bielmann / Freedom Bar

In der schönen Kleinstadt Freiburg trifft der junge Bert Bucher ein. Der Tod seiner Grossmutter beschert ihm ein Auszeitjahr in deren Wohnung in der Lausannegasse 43. Endlich wegkommen aus dem biederen Einflusskreis seiner Familie, endlich durchstarten als künftiger Rockmusiker, Bert ist sich völlig sicher, die Welt warte nur auf ihn. Im selben Haus agiert in […]

Post image for Sybille Hein / Prinz Bummelletzter

Eigentlich heisst der jüngste der Prinzenbrüder ja Willibald, doch seine grossen Brüder haben ihm den Spitznamen Bummelletzter verpasst. Manchmal nennen sie ihn auch Lahmschnecke, Kriechgurke oder Trantüte, es ist Willibald eigentlich egal, er nimmt sich eben gerne Zeit und sieht dabei ganz vieles, Käfer etwa. Er liebt es, seine Nase in süsse Blumenkelche zu stecken und er mag das Gefühl, mit nackten Füssen im weichen Gras zu stehen. Doch nun wollen seine Brüder die Prinzessin retten gehen, welche von einem Drachen bewacht wird. Eine Prinzessin retten, denkt sich Willibald, das könnte ihm auch gefallen, und während sich seine Brüder bereits in den Kampf gestürzt haben, frühstückt er ausgiebig und denkt nach, wie die Sache wohl anzugehen wäre. Er backt der Prinzessin einen Kuchen, studiert ein Lied für sie ein, packt ihr Geschenke ein und zieht am späten Nachmittag erst los in Richtung Drachenhöhle. Unterwegs erlebt Willibald das Übliche, er badet seine Füsse im Bach, hält ein Nickerchen, pflückt noch einen Blumenstrauss und so weiter und so fort. Es ist bereits Abend, als Willibald vor der Drachenhöhle ankommt, überall liegen besiegte starke Kerle herum, doch die Prinzessin, wo steckt die? Da erblickt Willibald den Drachen, dieser ist milde gesagt erschöpft und durch diesen glücklichen Umstand lernt Willibald auch sogleich die Prinzessin kennen, diese staunt nur noch und dieser Held von Prinz, der da vor ihr steht, hat ihr gar noch Geschenke mitgebracht. Natürlich haben sich Willibald und die Prinzessin ineinander verleibt, sie haben sogar das Abendessen im Schloss verpasst, denn sie können auch zusammen herrlich die Zeit verbummeln.

Sybille Hein / Prinz Bummelletzter Sybille Hein / Prinz Bummelletzter

Fazit: Vom grossen Glück des Trödelns, eine Liebesgeschichte für verträumte Kinder.
Dieses Bilderbuch ist herrlich illustriert, es lohnt sich, es langsam und ausgiebig zu betrachten, um alle Details zu sehen. Es kann ein Geschenk sein für genervte Eltern, die sich ärgern, dass ihre Kinder nie in die Gänge kommen, oder auch ein herrliches Trostpflaster für jüngere Brüder, welche ihrem grossen Bruder nacheifern. Eigentlich finde ich, dieses Bilderbuch macht allen grossen Spass!

Meine Wertung: 8/10

Sybille Hein / Prinz Bummelletzter
Verlag: Hanser, Seiten: 28

Share on Pinterest
Share with your friends










Submit

{ 0 comments }

Post image for Corinna T. Sievers / Die Halbwertszeit der Liebe

Frau Doktor Margarete Dorn lebt getrennt von ihrem Exmann, einzig die zwei Hunde tauschen sie noch immer zwischen sich aus, denn beide hängen sie an den Vierbeinern, ihre Ehe blieb ja kinderlos. Margarete ist Schönheitschirurgin in Zürich, so etliche Männerglieder hat sie schon operiert, ihr Exmann sah darin ein Grund für ihre Lustlosigkeit. Margarete ist schlicht nicht dazu fähig, Lust zu empfinden im sexuellen Bereich, sie praktiziert zwar diesen, aber lediglich als Gesundheitsvorsorge. Nun aber, mit fünfundvierzig Jahren, will sich die Chirurgin endlich verlieben, Einsamkeit empfindet sie gelegentlich und dies gefällt ihr nicht, sie ist eine grosse Frau und eine geradezu beinmagere, sowie auch flachbrüstige, dennoch bestätigt ihr die Männerwelt immer wieder, dass sie auf ebenjene eine grosse Wirkung hat. Auf einem Ärztekongress sieht sie Heinrich, er ist der Stargast, derjenige Professor, welchem die Studentinnen zu Füssen liegen, aber die Spuren des Alterns machen sich bei ihm schon deutlich sichtbar. Liebevoll hat Margarete all dies registriert und ist sich sicher, er ist es, ihn will sie lieben. Ein paar schlafarme Nächte später ist ein erstes Treffen ausgemacht, wunderbarerweise scheint Heinrich gleichermassen nur noch eines zu wollen, nämlich Margarete. Heinrich gibt sich sehr selbstsicher, doch in Wahrheit ist er herrlich, dominant und auf ähnlich verkappte Art besitzergreifend und eifersüchtig, wie dies auch schon Margaretes Exmann war. Doch wo die Liebe hinfällt, versucht Frau alles zu übersehen, beschönigt und hält an ihrer Liebe fest. Doch Heinrich will einen Liebesbeweis und hat dazu auch schon konkrete Vorstellungen, als sie in den Bündner Bergen ein paar Tage gemeinsam verbringen, passiert auf einer Bergwanderung ein Unfall. Margaretes Unglück ist an sie herangetreten, sie schafft es kaum mehr, die Liebe zu Heinrich, ihre fixe Idee davon, aufrechtzuerhalten. Als dann noch ihr Exmann mit einer traurigen Nachricht auftaucht, nimmt alles einen verworrenen Lauf…

Corinna T. Sievers / Die Halbwertszeit der Liebe

Fazit: Frau Doktor, Schönheitschirurgin und die Sache mit der Lustlosigkeit.
Diese Autorin darf man wohl wirklich mit Frau Sibylle Berg vergleichen, sie schreibt ungeschminkt, zuweilen mutig wie bizarr verwirrend. Ihre Protagonistin ist eigen und über ihren Weg als starke Frau in der heutigen Zeit und zudem noch in ihrem Berufszweig äusserst amüsant zu lesen. Ihre berufsbedingte Macke, jeden Mann nach Land oder anderen Kriterien immer nüchtern nach Penisgrösse zu erfassen, ist zuweilen recht erheiternd. Ein Roman, wie man ihn nicht alle Tage liest.

Meine Wertung: 7/10

Corinna T. Sievers / Die Halbwertszeit der Liebe
Verlag: Frankfurter Verlagsanstalt, Seiten: 223

Share on Pinterest
Share with your friends










Submit

{ 0 comments }

Jean-Philippe Blondel / This is not a love song

24 Juni 2016
Thumbnail image for Jean-Philippe Blondel / This is not a love song

Vincent ist Franzose, doch er lebt nun mit Frau und Kindern in England, erst in der neuen Heimat hat er sich befreit gefühlt. Er ist aus dem Schatten seines Schicksals, als der schwierigere von zwei Söhnen zu gelten, herausgetreten, hat mit einem Freund ein Unternehmen gegründet und geniesst sein Leben. Da eröffnet ihm seine Frau, […]

Juan Villoro / Das dritte Leben

22 Juni 2016
Thumbnail image for Juan Villoro / Das dritte Leben

Mario und Tony, zwei Freunde aus dem sittlichen, europäischen Raum hat es in ihrer Jugend durch ihre Band in die Welt hinaus katapultiert. Natürlich erleben sie als wahre Rocker auch den Rausch, der dazugehört. Tony hat es übertrieben und sich mit seinen Drogencocktails fast das Leben genommen, die Hälfte seines Hirns und somit seiner Erinnerung […]

Bruno Ziauddin / Bad News

19 Juni 2016
Thumbnail image for Bruno Ziauddin / Bad News

Er freut sich, ein neuer Job, mehr Geld, als Journalist zur grössten Zeitung des Landes wechseln zu dürfen und erst noch auf der Führungsebene, keine üble Sache. Er denkt gerne, er ist offen, schreibt jemand gut, ist er zufrieden. Er will neue Welten, zu fest steckt hinter den Texten eine hetzerische, rechtslastige Tonlage, welche offenbar […]

Peter Stamm / Weit über das Land

16 Juni 2016
Thumbnail image for Peter Stamm / Weit über das Land

Thomas und Astrid sind gerade aus den Ferien zurückgekehrt, es war schön am Strand und am Meer. Morgen beginnt der Alltag wieder, sie sitzen noch mit einem Glas Wein draussen auf der Bank, da ruft der Sohn aus dem Bett. „Gehst du?“ – Es ist die Frage, die zwischen Eltern häufig auftritt, zwischen Astrid und […]

Michael E. Vieten / Christine Bernard. Das Eisrosenkind

14 Juni 2016
Thumbnail image for Michael E. Vieten / Christine Bernard. Das Eisrosenkind

Vermisst wird die kleine Rosalia, das entzückend anzuschauende Mädchen ist nach der Schule zwar im Hort aufgetaucht, ist dort aber am Nachmittag plötzlich wie vom Erdboden verschwunden. Bemerkt wird dieses Verschwinden erst, als die alte Dame, die oft zu Rosalia schaut, diese im Hort abholen will. Rosalias Mutter ist alleinerziehend, der Vater kommt für seine […]

Tom Hillenbrand / Der Kaffeedieb

6 Juni 2016
Thumbnail image for Tom Hillenbrand / Der Kaffeedieb

Obediah ist ein Virtuoso, er unterhält Briefkontakte mit Wissenschaftlern aller Art in vielen Ländern, aber er ist auch Spekulant und Fälscher, was ihn, als er auffliegt, um ein Haar das Leben kostet. Es ist dann aber eine mächtige Gruppe, die Verwendung für seine Fähigkeiten hat und ihn aus dem Gefängnis rettet. Die Vereinigte Ostindische Companie […]

Rosa Ribas & Sabine Hofmann / Die grosse Kälte

3 Juni 2016
Thumbnail image for Rosa Ribas & Sabine Hofmann / Die grosse Kälte

1956, es ist ein ausserordentlich kalter Winter in Spanien, „el gran frio“ nennt man ihn und nun soll Ana Marti ins entlegene Bergdorf in Aragonien, nach Las Torres reisen, um über die Geschichte der „kleinen Heiligen“ des Dorfes zu berichten. Das Mädchen namens Isabel soll Stigmata haben an Händen und Füssen und dadurch dem Dorf […]

Silke Schütze / Rosmarintage

1 Juni 2016
Thumbnail image for Silke Schütze / Rosmarintage

Max Engel weiss selber nicht mehr, wie er nur auf die dumme Idee kommen konnte, sich freiwillig in eine Seniorenresidenz zu begeben. Inzwischen nennt er das Heim „JVA Abendsonne“ und ärgert sich über die Bezeichnung Gäste, wie man die Alten dort nennen soll. Gäste dürfen schliesslich auch wieder gehen, was aber nicht auf die Gäste […]

Joli Schubiger-Cedraschi / Haus der Nonna

30 Mai 2016
Thumbnail image for Joli Schubiger-Cedraschi / Haus der Nonna

Als kleines Mädchen wird Joli von ihrem Vater zu den Grosseltern ins Tessin gebracht. Drei Jahre ist sie schliesslich dort geblieben. Anfänglich hat sie nicht verstanden, warum die anderen Geschwister in Zürich bleiben durften und nur sie ins Tessin gebracht wurde, doch diese Jahre prägen sich fest ein ins Herz und der Nonno wie auch […]

Anja Berger / Die Farben des Bösen

27 Mai 2016
Thumbnail image for Anja Berger / Die Farben des Bösen

In der Schweiz geht ein Serienkiller um, in mehreren Kantonen sind bereits Leichenteile aufgetaucht, sie sind Zeugen der Gräueltaten des Gesuchten und sie spielen mit der ermittelnden Polizei erfolgreich Katz und Maus. Ein Kind und dessen Mutter fischen einen Kopf aus dem Badetümpel, ein Dachdeckerlehrling findet ein Auge beim Saubermachen der Regenrinne und Angestellter der […]

Martin Lassberg / Steinroller

23 Mai 2016
Thumbnail image for Martin Lassberg / Steinroller

Steinroller ist Höhlenmaler, aber das Volk versteht noch nicht so ganz, was Kunst ist und was er da am Erschaffen ist, besonders nicht sein Vater, Felsschmetterer, der Anführer, hat Mühe damit, dass sein Sohn nicht ein guter Jäger ist und zudem immer so viel Denken will. Denken ist in der Steinzeit nicht gerade das, was […]

Mehrnousch Zaeri-Esfahani / 33 Bogen und ein Teehaus

13 Mai 2016
Thumbnail image for Mehrnousch Zaeri-Esfahani / 33 Bogen und ein Teehaus

Es ist derselbe Zeitpunkt als durch die Katastrophe von Tschernobyl eine kleine Stadt zerstört und deren Menschen viel zu spät zur Flucht aufgerufen wurden, in dem auch die Autorin sich mit ihrer Familie auf der Flucht befindet. Während die Gewässer immer weiter fliessen, verändert der Supergau das Leben zahlreicher Menschen und Generationen. Aber das Thema […]

Mehrnousch Zaeri-Esfahani & Mehrdad Zaeri / Das Mondmädchen

13 Mai 2016
Thumbnail image for Mehrnousch Zaeri-Esfahani & Mehrdad Zaeri / Das Mondmädchen

Als die „Blutrote“ an die Macht kommt, wird das Leben im fernen Morgenland noch viel schlimmer, die Menschen leben in grosser Angst. Mahtab lebt mit ihrer Familie im grossen Haus mit riesigem Garten und ihren vielen geretteten Katzen inmitten von Rosenduft, die Blumen pflegt ihre Mutter hingebungsvoll. Der Vater ist Arzt, sie haben ein gutes […]

Durian Sukegawa / Kirschblüten und rote Bohnen

11 Mai 2016
Thumbnail image for Durian Sukegawa / Kirschblüten und rote Bohnen

Sentaro hat in jungen Jahren seinen Eltern Sorgen bereitet, sass gar eine kurze Haftstrafe ab und seine Mutter verstarb damals. Seitdem empfindet er eine grosse Traurigkeit und arbeitet lustlos im Doraharu, dem kleinen Lokal einer Witwe, die ständig besorgt in die Geschäftsbücher guckt und in der Tat, der Verkauf der Süssspeise Dorayaki läuft nicht gut. […]

Heidi Lang / Alice im Bundesland

3 Mai 2016
Thumbnail image for Heidi Lang / Alice im Bundesland

Alice Weiss hat schon eine Weile lang nicht mehr ihrer Leidenschaft gefrönt, es ist an der Zeit und nun eröffnet sie ihrem Mann, dieses Mal soll es der Klilimandscharo sein, welchen sie besteigen will. Alice liebt das Bergsteigen, am Kili allerdings kommt sie an ihre Grenzen, die Scharen von Menschen spiegeln aber auch die ganze […]

Antoine Laurain / Der Hut des Präsidenten

27 April 2016
Thumbnail image for Antoine Laurain / Der Hut des Präsidenten

Daniel freut sich, bald kehren seine Tochter und seine Frau heim, er ist in letzter Zeit etwas unzufrieden mit sich und seinen Job. Spontan gönnt sich Daniel ein edles Essen in einer noblen Brasserie in seiner Stadt Paris, er will wieder zu sich finden, neu durchstarten, er bestellt köstlichen Wein und die Meeresfrüchteplatte Royal. Es […]

Emanuel Bergmann / Der Trick

26 April 2016
Thumbnail image for Emanuel Bergmann / Der Trick

Wir sind in Prag im Jahre 1934 und die Familie Goldenhirsch blickt gefährlichen Zeiten entgegen. Mosche, der fünfzehnjährige Sohn, hat Mühe mit dem gestrengen Rabbi, welcher sein Vater ist, den Schlosser, welcher über ihnen wohnt, den mag er manchmal fast lieber. Heimlich geht Mosche genau mit ebendiesem Schlosser in die Zirkusvorstellung und ist hin und […]

Jochen Rack / Glück allein

25 April 2016
Thumbnail image for Jochen Rack / Glück allein

Ein Paar im Alter, es ist ihm gelungen, das Leben und Lieben miteinander, recht gut. Nun sind sie in ihrem geliebten Luxushotel, das haben sie sich schon immer gegönnt und sie wissen, so ist es gut. — Ein Paar, rasch zusammengewürfelt, der Krieg verändert ihn, doch sie will ihn eigentlich ohnehin nicht mehr, das Leben […]