Buddhadeva Bose / Das Mädchen meines Herzens

by Manuela Hofstätter on 12. Januar 2011

Post image for Buddhadeva Bose / Das Mädchen meines Herzens

Vier völlig unterschiedliche Männer sind dazu gezwungen miteinander eine Nacht in einem Warteraum eines kleinen Bahnhofes in Tundola, einer indischen Kleinstadt, zu verbringen. Es ist kalt und das Warten auf den Zug am folgenden Morgen stimmt alle eher trübe, aber als sich ein junges Liebespaar kurz im Raum zeigt und sogleich wieder entschwindet, rührt dies die Herzen eines jeden dieser Männer. Schliesslich fassen die Männer den Entschluss, sich die Nacht mit dem Erzählen von Geschichten angenehmer zu gestalten, denn es hat wohl jeder etwas zum Thema Liebe erlebt in seinem Leben. Der Bauunternehmer bemerkt, er hätte zu dem Thema gar nichts zu sagen, doch der Schriftsteller entgegnet ihm mit Bestimmtheit, dass sich sicher jeder Mensch in seinem Leben einmal verliebt habe und so beginnt der Unternehmer versöhnlich mit der Erzählung einer Liebesgeschichte eines Freundes. Als er endet, schweigen alle ergriffen und bald folgt die Geschichte des Beamten. Erneut öffnet sich eine tief beeindruckende Geschichte einer grossen Liebe. Als der Arzt dann erzählt, erfährt man die wundersame Geschichte wie er seine Frau kennen gelernt hat. Die letzte Geschichte liefert der Schriftsteller und als er endet, tut dies auch die Nacht. Die Männer gehen auseinander, jeder seines Weges, aber diese Nacht wird ihnen noch lange in guter Erinnerung bleiben.

Fazit
Buddhadeva Bose gehört zu den bedeutendsten Bengalischen Schriftstellern des 20. Jahrhunderts, das wir ihn nun lesen können ist ein wertvolles Geschenk. Er ist ein ganz besonderer Mensch und Autor gewesen, was uns die Übersetzerin im Nachwort eindrücklich erläutert. Sein Roman «Das Mädchen meines Herzens» ist von zeitloser Schönheit! Über die einzelnen Geschichten habe ich bewusst nichts verraten, man muss sich selber berühren lassen, es lohnt sich!

Meine Wertung: 8/10

Buddhadeva Bose / Das Mädchen meines Herzens
Verlag: Ullstein, Seiten: 164

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter
Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 1 comment… read it below or add one }

1 Steffi Juli 10, 2011 um 15:42

Schon auf meinem Wunschzettel *klick*…

Leave a Comment