Arno Camenisch / Der letzte Schnee

Der Paul und der Georg, zwei Männer aus den Bergen, zwei Männer, die ihren geliebten Schlepplift warten, bedienen, hegen und pflegen. Doch die Zeiten haben sich geändert, der Schnee macht sich rar und rarer, das Hoffen auf die weisse Pracht und die Gästeschar gehört zum täglichen Brot für die beiden Männer. Doch man lebt auch […]

Jens Steiner / Mein Leben als Hoffnungsträger

Philipp sammelte schon als Kind Glitzerpapierchen vom Boden auf, man hatte ihm gesagt, welchen Schaden sie in der Natur anrichten und wie lange sie brauchen, bis sie nicht mehr sind. Seine Lehre als Mechatroniker hat der junge Mann nun abgebrochen, es sollte nicht sein, dabei waren die Eltern so froh, dass doch noch was werden […]

Hannah Kent / Wo drei Flüsse sich kreuzen

Irland im Jahre 1826. Im kleinen irischen Dorf leben die Leute in Armut und eng mit der Natur verbunden, der Torf schenkt ihnen Feuer und ihre wenigen Tiere sichern ihr überleben und mit Mühe und Not bringt man den Pachtzins zusammen. Martin und Nóra sind Bauern, ihre Tochter lebt weiter weg mit ihrem Mann und […]

Markus Orths / Max

Lou Straus und Max Ernst liebten sich, heirateten und bekamen einen Sohn, Jimmy. So innig diese Liebe begann, sie endet wegen einer anderen Frau und zum Glück ist Lou so stark und unabhängig, kann sich fangen, weiterleben und arbeiten. Jimmy ist zwei Jahre alt, als der Vater Köln und die Familie verlässt um nach Frankreich, […]

Post image for Wolfram Fleischhauer / Das Meer

Render und Teresa sind ein Liebespaar, sie ist für ihn ein unverhofftes Glück nach gescheiterter Ehe, sie haben eine Gemeinsamkeit, ihre Leidenschaft für das Meer. Render bildet die Fischereibeobachterin aus und nun ist Teresa unterwegs auf den Fischfangschiffen im Auftrag der European Fisheries Control Agency mit Sitz in Spanien. Doch dann setzt das Schiff, auf welchem Teresa sich befindet, einen Notruf ab. Frau über Bord! Teresa wird vermisst. Render verfällt in tiefe Trauer, er ahnt ja nicht, dass seine Geliebte lebt und auch nicht, dass sie ein doppeltes Spiel spielt. Ja, Render begegnete einmal Ragna, einer Freundin von Teresa, doch Ragna war für Render nur eine krasse Umweltaktivistin, eine zu krasse. Teresa sah das anders und darum ist sie in die Fänge der asiatischen Fischereimafia geraten, welche ihr Geschäft in ernsthafter Gefahr wähnt. Denn Teresa, wie auch weltweit zahlreiche andere Aktivisten, haben das Gift einer Alge chemisch nachentwickelt und infizieren nun global Fische damit. Wenn der Fischgenuss im Drama endet und beinahe tödlich ausgeht, aber darüber hinaus noch eine lebenslängliche Unverträglichkeit für Fischkonsum für die Betroffenen bedeutet, dann ist dies tatsächlich eine ernst zu nehmende Bedrohung für eine immense Branche, die Fischerei. Ragna trauert um ihre Freundin Teresa, zugleich muss der Kampf gegen die sich in asiatischer Hand befindliche Fischereimafia weitergehen. Ragnas Vater ist auch ein Geschäftsmann, der in dieser Branche sein Geld verdient, der Kontakt zwischen Vater und Tochter ist schon lange abgebrochen, denn Ragna sieht in ihrem Vater nur einen Verbrecher. Aber ein Vater ist eben ein Vater, und so versucht er seine Tochter aus der Schusslinie zu bringen und legt sich mit der Mafia an. Adrian ist die Geheimwaffe von Ragnas Vater, er war Ragnas Jugendliebe und ist nun als Übersetzer tätig. Adrian merkt erst in Burma, dass sein Auftrag wenig mit seinem Beruf zu tun hat, er hat Ragna schon einmal vor einer Dummheit bewahrt, schafft er dies erneut, empfindet er immer noch viel für seine alte Liebe? Teresa wähnt sich nach langer Folter und Gefangenschaft in Freiheit, aber erreicht sie ihre Lieben, ist sie wirklich frei?

Fazit: Ökozid und die Menschheit schaut weg!
Ich gebe zu, ich esse auch gerne Fisch und auch anderweitig bin ich allen kulinarischen Genüssen sehr zugetan. Aber hat dieser Roman wie andere zuvor mein Verhalten ein wenig korrigiert? Nein, dieses Buch macht die Menschheit nicht besser, wir sind einfach zu viele und wir verschlingen zu vieles. Aber ich schätze es eben, wenn die Literatur auch das Thema Umweltschutz aufgreift und Herr Fleischhauer ist dies, wie ich finde, auf beeindruckendste Art und Weise gelungen. Das Meer ist geschädigt, aber das Ausmass dessen, was wir mit unserer Erde und ihren Ressourcen anrichten, das ist wirklich unbeschreiblich schlimm, es ist also immerhin ein kleines Zeichen, das ein solches Buch setzt und das ist schon mehr als die meisten von uns jemals tun. Ein spannender Roman, vielmehr Krimi, mit hohem Wellengang!

Meine Wertung: 8/10

Wolfram Fleischhauer / Das Meer
Verlag: Droemer, Seiten: 448

Share on Pinterest
Share with your friends










Submit

{ 0 comments }

Post image for Margriet de Moor / Von Vögeln und Menschen

Marie Lina ist ein herzliches, neunjähriges Mädchen, in einer liebevollen Familie wächst sie heran, doch dann erlebt sie eine schreckliche Nacht, die ihr ganzes Leben verändert. Polizisten verhaften ihre Mutter, der Vater, ein Lastwagenfahrer, ist noch unterwegs, das Mädchen wird in die Obhut von Familienmitgliedern gebracht, wo es denn auch weiter aufwachsen wird. Marie Linas Mutter, Louise Bergmann, sitzt nun für eine lange Zeit im Gefängnis, sie hat den Mord an Bruno Mesdag, dem neunzigjährigen Mijnher gestanden. Louise war weitaus mehr als die Altenpflegerin von Bruno Mesdag, sie war sein Glück, er liebte ihren Gesang, ihre liebliche Gestalt und war ihr ganz und gar zugetan. Natürlich fiel der Verdacht als erstes auf Louise, welche in der Haft einbricht und den brutalen Raubmord, welchen sie mitnichten begangen hat, gesteht. Ermittelt wird nicht, da ja ein Geständnis vorliegt, fatal, denn allüberall in der Wohnung des Ermordeten hätte man die Fingerabdrücke der wahren Mörderin gefunden. Klazien Wroude, die Fusspflegerin, ist zur Mörderin geworden, Geld wollte sie beschaffen, doch dann kam der Mord dazu, sie hat, seit sie ein kleines Mädchen war, die Verantwortung für ihren kleinen Bruder zu tragen und ihre Lebensgeschichte hat es in sich. Marie Lina wächst heran, leider muss ihre geliebte Mutter nach der Haft viel zu früh sterben, der Groll und Hass in Marie Linas Herz hält ihr Leben lang an, ihr Herz sehnt sich nach Rache. Als Marie Lina Rinus Caspers Frau wird und sie einen Sohn bekommen, scheint das Glück perfekt, eine aufrichtige, unbeschreiblich innige Liebe verbindet das Ehepaar. Rinus ist am Flughafen als Vogelvertreiber angestellt, die Bird Control rettet nach Möglichkeit die Tiere, ist aber natürlich da, um die Menschen in den Blechvögeln zu schützen. Marie Lina weiss den Namen der richtigen Mörderin, sie hat die Frau beobachtet und dann kommt es zu Begegnung der Rache, Augenzeugen berichten vom brutalen Kampf einer jungen und alten Frau, welcher damit endet, dass die Alte in die Baugrube fällt und zu Tode kommt. So wiederholt sich das Schicksal einer Mutter, die in die Haft kommt, allerdings ist Marie Lina sich ihrer Schuld bewusst. Sie muss nur ein paar Jahre in Haft leben und ihr Sohn schreibt und zeichnet ihr liebevoll Botschaften und ihr Mann besucht sie und liebt sie weiter.

Fazit: Familie, Rache, Mord. Drei Frauenleben …
Der Autorin ist es gelungen, einen Krimi in eine verwobene, zuweilen fast verworrene Familiengeschichte hineinzustellen, bei welchem es um verschiedene Motive geht. Einfache Habgier hat einen Hintergrund, genauso wie einen Mord zu gestehen, welchen man nicht begangen hat. Die Rache wird zu einer Art Akt der Gerechtigkeit für eine Tochter, die ihre Mutter nicht hatte und die Familie verlor. Ein faszinierender Roman über die Idylle in Familien und deren Abgründe, die sich auftun.

Meine Wertung: 7/10

Margriet de Moor / Von Vögeln und Menschen
Aus dem Niederländischen übersetzt von Helga van Beuningen
Verlag: Hanser, Seiten: 272

Share on Pinterest
Share with your friends










Submit

{ 0 comments }

Arno Camenisch / Der letzte Schnee

4 April 2018
Thumbnail image for Arno Camenisch / Der letzte Schnee

Der Paul und der Georg, zwei Männer aus den Bergen, zwei Männer, die ihren geliebten Schlepplift warten, bedienen, hegen und pflegen. Doch die Zeiten haben sich geändert, der Schnee macht sich rar und rarer, das Hoffen auf die weisse Pracht und die Gästeschar gehört zum täglichen Brot für die beiden Männer. Doch man lebt auch […]

Franziska Seyboldt / Rattatatam, mein Herz

3 April 2018
Thumbnail image for Franziska Seyboldt / Rattatatam, mein Herz

Eigentlich soll die zwölfjährige Franziska mit ihrer Mutter beim Arzt lediglich einen Allergietest machen, doch dann kippt sie gleich zweimal in Ohnmacht. Was für die Medizin mit den Worten, dass dies während des Wachstums schon mal passieren kann, erklärt ist, beginnt für Franziska als Zwiegespräch mit der Angst, die nun ständig ihre Begleiterin ist. Doch […]

Sybil Schreiber / Sophie hat die Gruppe verlassen

28 März 2018
Thumbnail image for Sybil Schreiber / Sophie hat die Gruppe verlassen

Der Goldfisch Hoppel, der kein Hase sein darf, weil die Vermieterin keine Tiere mit Fell in ihrem Haus haben will, hat eine besondere Besitzerin und wir erfahren, was sie so besonders macht… / Eine Mutter sitzt mit ihrem kleinen Sohn am Tisch, sie hat eine ganz besondere Suppe gekocht, es ist die letzte solche Suppe, […]

Gaël Faye / Kleines Land

22 März 2018
Thumbnail image for Gaël Faye / Kleines Land

Gabriel ist ein Junge aus Burundi, er lebt in einer kleinen Sackgasse, seine Mutter Yvonne stammt aus dem Nachbarland Ruanda, doch dort herrscht Krieg. Gabriels Vater Michel ist Franzose. Gabriels Tage sind unbeschwert, wenn er etwa mit seinen besten Freunden bei seiner griechischen Nachbarin aus deren paradiesischem Garten Mangos klaut, um sie dann der gutherzigen […]

Jakob M. Leonhardt / Kings of Chaos – Zahm wie Schulhofhaie

19 März 2018
Thumbnail image for Jakob M. Leonhardt / Kings of Chaos – Zahm wie Schulhofhaie

Justus Bachmann ist dreizehn Jahre alt, seine Schule hatte er im Griff, seine Freunde nannten ihn den Streichinator, der Schuldirektor war nicht so begeistert von ihm wie alle Schüler, die Lehrer fürchteten ihn. Aber nun ist es passiert, alles betteln und Besserung geloben hat nicht geholfen, Justus Eltern zogen den Umzug eiskalt durch. Schon am […]

Jens Steiner / Mein Leben als Hoffnungsträger

15 März 2018
Thumbnail image for Jens Steiner / Mein Leben als Hoffnungsträger

Philipp sammelte schon als Kind Glitzerpapierchen vom Boden auf, man hatte ihm gesagt, welchen Schaden sie in der Natur anrichten und wie lange sie brauchen, bis sie nicht mehr sind. Seine Lehre als Mechatroniker hat der junge Mann nun abgebrochen, es sollte nicht sein, dabei waren die Eltern so froh, dass doch noch was werden […]

Xavier Bosch / Jemand wie du

14 März 2018
Thumbnail image for Xavier Bosch / Jemand wie du

Gina muss in Barcelona bereits als neunjähriges Mädchen ihre Mutter verlieren und alleine mit ihrem Vater Manuel gross werden. Manuel tut alles für seine Tochter, doch die junge Studentin Gina hat einen unstillbaren Lebenshunger, welcher immer mehr mit des Vaters Meinungen kollidiert. Als Manuel dann einen nackten Jüngling unter dem Bett seiner Tochter hervorzerrt und […]

Lina Meruane / Rot vor Augen

12 März 2018
Thumbnail image for Lina Meruane / Rot vor Augen

Lina, jung und lebenshungrig, ist aus ihrer Heimat Chile fast ein bisschen geflüchtet in ihr eigenes Leben, weg vom Elternhaus, weg von ihren zwei Brüdern. Vater wie Mutter arbeiten als Ärzte und so verhielten sie sich gegenüber ihrer Tochter auch als genau solche, als sich herausgestellt hat, dass die Tochter an Diabetes erkrankt ist. Bald […]

Margrit Schriber / Glänzende Aussichten

10 März 2018
Thumbnail image for Margrit Schriber / Glänzende Aussichten

In den Achtzigerjahren, eine kleine Tankstelle mit kleinem Shop und Imbiss, Haus und Werkstatt. Pia hat das Benzin im Blut, sie hat die Tankstelle ihres Vaters übernommen, weil das einfach sonnenklar war, was sollte sie auch anderes tun, als das, was sie konnte. Hinter der Tankstelle eine grosse Weide, Pias Tage gleichen einem dem anderen, […]

Charlotte Lucas / Wir sehen uns beim Happy End

7 März 2018
Thumbnail image for Charlotte Lucas / Wir sehen uns beim Happy End

Emilia Faust, Ella, lebt in Hamburg gemeinsam mit ihrem Liebsten in dessen Haus. Endlich hat er ihr einen Heiratsantrag gemacht und nun ist Ella am planen, damit der schönste Tag perfekt wird. Ella schreibt überaus erfolgreich einen Blog namens “Better Endings”, sie hat zahlreiche Follower und diesen schwärmt sie nun natürlich auch von der bevorstehenden […]

Willi Näf / Gesegnet sei das Zeitliche

6 März 2018
Thumbnail image for Willi Näf / Gesegnet sei das Zeitliche

Nik ist Coiffeur aus Berufung und leidenschaftlicher Vater. Tochter Sonja ist Niks Sonne, er ist stolz darauf, dass sie es alleine schaffen, die schöne Mutter Sheryl hat die Enge des Dorfes nicht lange ausgehalten und ist nach Deutschland durchgebrannt. Nik ist ein Menschenfreund, einzig gegen Deutsche hegt er aus naheliegenden Gründen einen Groll. Der Pfarrer […]

Christoph Poschenrieder / Kind ohne Namen

28 Februar 2018
Thumbnail image for Christoph Poschenrieder / Kind ohne Namen

Xenia ist weggegangen, weg vom beengenden Dorf im Nirgendwo, weg vom Burgherrn, der die Geschicke des Dorfes manipuliert, weg von ihrer Mutter, die das Dorf zusammenhalten will und weg von Bruder, der eine rassistische Gesinnung entwickelt. Doch Xenia studiert nicht lange und eine Schwangerschaft begleitet sie, als sie in ihr Dorf zurückkehrt. Die Mutter wie […]

Arja Lobsiger / Jonas bleibt

14 Februar 2018
Thumbnail image for Arja Lobsiger / Jonas bleibt

Sie sind eine Familie; Jonas, Alice und die Kinder Etna und Finn. Die Geschwister gehen meistens Hand in Hand, auch dann, wenn sie den kurzen Weg zur Metzgerei von Vaters Bruder Paul zurücklegen, um dort mit ihrer Cousine zu spielen. Es ist Winter, es ist eiskalt und sie ziehen los, Hand in Hand. Die gefrorenen […]

Hannah Kent / Wo drei Flüsse sich kreuzen

11 Februar 2018
Thumbnail image for Hannah Kent / Wo drei Flüsse sich kreuzen

Irland im Jahre 1826. Im kleinen irischen Dorf leben die Leute in Armut und eng mit der Natur verbunden, der Torf schenkt ihnen Feuer und ihre wenigen Tiere sichern ihr überleben und mit Mühe und Not bringt man den Pachtzins zusammen. Martin und Nóra sind Bauern, ihre Tochter lebt weiter weg mit ihrem Mann und […]

Ingrid Noll / Halali

7 Februar 2018
Thumbnail image for Ingrid Noll / Halali

82 Jahre alt ist sie und verwitwet, doch Holda, von ihrer Enkelin Laura liebevoll Frau Holle genannt, kann ihrer jungen Enkelin jede Menge Spannendes aus Ihrer Jugendzeit und ihrem Einstieg ins Arbeits- und Liebesleben erzählen. Holda verliess als junge Frau ihr Elternhaus, welches stolz eine Bäckerei in ländlicher Gegend ihr Eigen nennen konnte, um in […]

Samuel Geiser, Bernhard Giger, Rita Jost & Heidi Kronenberger / Revolte Rausch und Razzien

5 Februar 2018
Thumbnail image for Samuel Geiser, Bernhard Giger, Rita Jost & Heidi Kronenberger / Revolte Rausch und Razzien

Wie war das genau damals im Jahr 1968? Mit einigen historischen Fakten, wie etwa das Attentat auf den US-Präsidenten Kennedy, werden wir eingestimmt in die damalige Zeit und Lage. Dann tauchen wir ab in die bunten Lebensbilder der Porträtierten, die Erste ist die Spiezerin Barbara Gurtner, die Frau für die Frauen. Voller Bewunderung liest man […]

Abbi Waxman / Gegen Liebe ist kein Kraut gewachsen

2 Februar 2018
Thumbnail image for Abbi Waxman / Gegen Liebe ist kein Kraut gewachsen

Lilian ist Mutter zweier Töchter, Claire und Annabel, sie arbeitet als Illustratorin in einem Verlag und zeichnet vorwiegend für Schulbücher. Ihren geliebten Mann Dan hat Lilian durch einen tragischen Autounfall fast vor der Haustüre verloren, dies hat sie so sehr mitgenommen, dass sie zusammengebrochen ist und längere Zeit in einer Klinik bleiben musste. Die Kinder […]

Florian Beckerhoff / Herr Haiduks Laden der Wünsche

24 Januar 2018
Thumbnail image for Florian Beckerhoff / Herr Haiduks Laden der Wünsche

Herr Haiduk liebt seinen kleinen, vollgestopften Laden sowie seine Strasse, zu welcher dieser gehört. Gemeinsam mit seinem Gehilfen Adamo erfüllt der in die Jahre gekommene Herr die Wünsche seiner treuen Kundschaft. Es gibt fast alles in Haiduks vollgestopftem Laden. Schokolade, Kaugummi, Zeitungen, Kaffee, Lottoscheine und Geschichten. Doch dann kommt eines Tages eine neue Kundin dazu, […]

Yasmina Reza / Babylon

20 Januar 2018
Thumbnail image for Yasmina Reza / Babylon

Elisabeth und ihr Mann steuern schon in Richtung Ruhestand, ein paar Jahre noch und schon jetzt ist eine Melancholie fühlbar. Eigentlich haben sie nie Gäste, doch nun setzt Elisabeth spontan zu einem Frühlingsfest an, gerät in Aufruhr, denn sie hat nicht genügend Gläser und Sitzgelegenheiten. Siehe da, es kommen sehr viele Leute und sie scheinen […]

Cynthia Green / Wähle und zahle den Preis

20 Januar 2018
Thumbnail image for Cynthia Green / Wähle und zahle den Preis

Cynthia Green hat Kunst studiert, sie hat Talent, doch das haben viele andere auch. Was es braucht, ist eine Idee, Mut, Geld und die richtigen Verbindungen. Cynthia hat eine Idee, sie will Frauen fotografieren, Frauen, die eine Operation im Intimbereich gemacht haben oder erleiden mussten. So erfahren wir, wie in manchen Kulturkreisen der operative Eingriff […]

Tom Hillenbrand / Gefährliche Empfehlungen

17 Januar 2018
Thumbnail image for Tom Hillenbrand / Gefährliche Empfehlungen

Xavier Kieffer überlässt sein Restaurant in Luxemburg seiner Crew, denn er weilt aus wichtigen Gründen in Paris. Seine Freundin, die grosse Frau hinter dem renommierten, legendären Gastroführer “Guide Gabin” weiht dort einen neuen Firmensitz ein. Natürlich wird es ein Festmahl geben, welches einer der berühmtesten Köche des Landes eigens kreiert hat und es bewahrheitet sich […]

Markus Orths / Max

13 Januar 2018
Thumbnail image for Markus Orths / Max

Lou Straus und Max Ernst liebten sich, heirateten und bekamen einen Sohn, Jimmy. So innig diese Liebe begann, sie endet wegen einer anderen Frau und zum Glück ist Lou so stark und unabhängig, kann sich fangen, weiterleben und arbeiten. Jimmy ist zwei Jahre alt, als der Vater Köln und die Familie verlässt um nach Frankreich, […]