Hannah Kent / Wo drei Flüsse sich kreuzen

Irland im Jahre 1826. Im kleinen irischen Dorf leben die Leute in Armut und eng mit der Natur verbunden, der Torf schenkt ihnen Feuer und ihre wenigen Tiere sichern ihr überleben und mit Mühe und Not bringt man den Pachtzins zusammen. Martin und Nóra sind Bauern, ihre Tochter lebt weiter weg mit ihrem Mann und […]

Markus Orths / Max

Lou Straus und Max Ernst liebten sich, heirateten und bekamen einen Sohn, Jimmy. So innig diese Liebe begann, sie endet wegen einer anderen Frau und zum Glück ist Lou so stark und unabhängig, kann sich fangen, weiterleben und arbeiten. Jimmy ist zwei Jahre alt, als der Vater Köln und die Familie verlässt um nach Frankreich, […]

Tim Krohn / Erich Wyss übt den freien Fall

Der Sommer 2001 ist ein heisser Sommer und wir dürfen zu den uns vertrauten Bewohnern des Zürcher Mietshauses zurückkehren. Genau, was macht wohl Hubert Brechbühl? Nun, Hubert erlebt mit Edith-Samyras unbekannte Beziehungsstadien und er bekommt beim Musizieren auf seiner Tuba eine Begleitung, der junge Pit gesellt sich zu ihm mit seinem Harmonium, dessen Töne nicht […]

Jodi Picoult / Kleine grosse Schritte

Keine andere Krankenschwester und Hebamme arbeitet so lange auf der Säuglingsstation am Mercy-West Haven Hospital in Connecticut, zwanzig Jahre lang schon arbeitet Ruth Jefferson dort und verfügt über eine immense Erfahrung und Liebe für ihren Beruf. Natürlich kann sie mit allen Arten von Menschen umgehen, aber als sie das Zimmer betritt und auf die Familie […]

Post image for Arja Lobsiger / Jonas bleibt

Sie sind eine Familie; Jonas, Alice und die Kinder Etna und Finn. Die Geschwister gehen meistens Hand in Hand, auch dann, wenn sie den kurzen Weg zur Metzgerei von Vaters Bruder Paul zurücklegen, um dort mit ihrer Cousine zu spielen. Es ist Winter, es ist eiskalt und sie ziehen los, Hand in Hand. Die gefrorenen Pfützen haben die Kinder alle schon zertrampelt auf ihrem Weg, das macht Spass, dieses Geräusch unter den Füssen zu hören und das Muster zu betrachten, wenn das Eis zersplittert ist. Der Fluss ist tabu für die Kinder, das wissen sie, doch der kleinere Finn ist davon überzeugt, auf dem zugefrorenen Fluss Fussabdrücke zu sehen und er möchte auch welche machen. Die Schwester ärgert sich, geht ein paar Schritte voraus, zurück auf den Weg, der Bruder wird ihr sicherlich sogleich folgen. Aber nein, Finn will es wagen und seit diesem Tag gibt es die Familie nicht mehr, weil es Finn nicht mehr gibt und Etna muss leben mit dem schrecklichen Geräusch ihres Schreiens beim Unglück und den Bildern in ihrem Kopf, vom Fluss, der ihren kleinen Bruder verschluckt hat, und mit einem Gefühl von Schuld in ihrem Herzen. Etna wird ein in sich gekehrtes Kind und zur ebensolchen stillen jungen Frau in ständig schwarzen Kleidern. Alice ist seit dem Unglück in einer Depression, sie verlässt Finns Zimmer kaum mehr, wenn, dann nur, um auf dem Balkon zu stehen und in den verwilderten Garten zu starren oder in eine Klinik zu gehen. Jonas versucht sich in Erinnerungen zu retten, doch diese sind teilweise auch schwierig. Jonas und sein Bruder Paul, die Metzgerei des Vaters, die Frauen im Leben der Brüder … Hanna, die Frau von Paul und die Liebe von Jonas in Zeiten nach dem grossen Verlust, diese Liebe, die hat Etna ihrem Vater nicht verziehen und auch in Alice ist noch mehr entzweigebrochen. Dann ist Alice einfach verschwunden, ein guter Tag bei Alice, dachte Jonas, als sie mit Rucksack und Wanderstiefeln losgezogen ist. Alice wird gesucht, aber erfolglos, das Haus, es ist Alices Elternhaus, ist auf ihre Tochter überschrieben und diese stellt nun dem Vater ein Ultimatum. Einige Tage hat Jonas noch im Haus, dann soll alles abgerissen werden und neu bebaut. Jonas lebt schliesslich im verwilderten Garten, er hört Vivaldi und nennt so auch einen Gefährten, welchen er im Garten erobert hat. Was ist mit Alice wirklich passiert? Sie ist auf einer Insel, Sandro hat ihr geholfen, sie hat einen Job in der Eisdiele von Sandros Tochter und sie hat einen Blick auf den Vulkan. Auch Alice stellt sich den Erinnerungen und sie weiss, es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Vulkan ausbrechen wird.

Fazit: Kleine und grosse Vulkanausbrüche in einer Familie.
Jeder Mensch hat seine Geschichte, jede neue Familie ihre eigene, mit all den Vorgeschichten und dieses Geflecht aus Erlebtem gleicht zuweilen einem Vulkan. Auch in der Familie in Arja Lobsigers Romandebüt brodeln die Geschichten der Protagonisten, es geht um die Familien, das Leben, Lieben, die Verluste und ein grosses Unglück. Doch wie geht man um mit dem Unglück, wie verarbeitet man Verlust, wie wirken Erinnerungen? Lobsigers Protagonisten sind sorgfältig gezeichnet und geben uns einen feinen Einblick in ihr Gefühlsleben.

Meine Wertung: 6/10

Arja Lobsiger / Jonas bleibt
Verlag: Orte, Seiten: 127

Share on Pinterest
Share with your friends










Submit

{ 0 comments }

Post image for Hannah Kent / Wo drei Flüsse sich kreuzen

Irland im Jahre 1826. Im kleinen irischen Dorf leben die Leute in Armut und eng mit der Natur verbunden, der Torf schenkt ihnen Feuer und ihre wenigen Tiere sichern ihr überleben und mit Mühe und Not bringt man den Pachtzins zusammen. Martin und Nóra sind Bauern, ihre Tochter lebt weiter weg mit ihrem Mann und einem Sohn. Martin und Nóra haben ihr prächtiges Enkelkind vor zwei Jahren besucht, da war der kleine Micheál strahlend herumgelaufen und hatte munter zu plappern begonnen, welch ein Glück. Doch dann, zwei Jahre später, erlebt Nóra das Gegenteil. Das Unglück schlägt zu und ihre Tochter muss sterben, ihr Mann bringt den kleinen Micheál in grösster Not den weiten Weg zu seinen Grosseltern Nóra und Martin, aber der vierjährige Junge ist in einem schlimmen Zustand, er kann nicht mehr laufen, hat lange, verkümmerte Beinchen und auch seine Sprache hat er offenbar verloren. Die Grosseltern halten ihn versteckt und hoffen, ihn gesund pflegen zu können und dass sein Zustand nur durch Hunger so schlimm geworden ist. Aber das Unheil lässt nicht mehr ab von der armen Familie. Nóra verliert ihren Mann. Männer bringen ihr ihren starken Mann Martin tot heim, einfach zusammengeklappt sei er auf der unheilvollen Kreuzung. Nun ist Nóra Witwe und Micheál verändert sich nicht zum Besseren, die Leute im Dorf munkeln schon, dass dieses verborgene Kind das Unheil ins Tal und in ihr Dorf gebracht hat, sie glauben, das Kind habe den Bösen Blick. Nóra stellt das junge Mädchen Mary ein, um ihr mit dem kranken Enkelkind zu helfen. Mary kommt aus einem entfernten Dorf und will Geld verdienen, um damit ihrer vielköpfigen Familie helfen zu können. Bald ist Mary aber mit Ihrer Arbeit überfordert, Micheál schreit die Nächte durch und bereitet ihr viel Arbeit, zerrt an ihren Kräften und auch die Witwe Nóra ist am Ende ihrer Kraft, sie spricht ihren Enkel plötzlich nur noch in der Es-Form an, denn sie ist sich sicher, dass dieses Kind nicht ihr Enkel ist, sondern eine Fee, ein Wechselbalg und dass die Feen ihren Enkel gefangen. Oberhalb des Dorfes lebt seit gut zwei Jahrzehnten die Heilerin Nance Roche, sie hat von den Feen die Gabe bekommen, allerlei Gebrechen der Menschen mit Kräutern und Pflanzen zu heilen. Nance wird geduldet, auch wenn der neue Pfarrer ihr mit Skepsis begegnet und sie verwarnt. Nance soll in Verbindung mit der Anderswelt stehen, das lässt im Dorf viele Gerüchte aufkommen und nun steht ein harter Winter an. Die Kühe geben zu wenig Milch, die Hühner legen so wenige Eier wie nie zuvor und der Tod schlägt im Dorf erneut zu. Die Dorfbewohner beginnen zu munkeln, dass Nance ja schliesslich von auswärts gekommen sei und vermutlich das Dorf verfluche, weil der Pfarrer ihr nicht gutgesinnt ist. Doch auch der komische Junge, welchen man nie zu Gesicht bekommt, wird von der abergläubischen Nachrede nicht verschont, die Stimmung ist sehr angespannt. Nóra sucht bei Nance Hilfe, um die Fee auszutreiben, dann wird das Wechselbalg zurück in den Feenhügel verschwinden und die Feen werden ihr den geliebten Enkel zurückgeben. Als die Kräuter die angebliche Fee nicht austreiben können, setzt Nance zum Äussersten an, das Wasser, dort wo sich die drei Flüsse kreuzen. Auch Nance ist sich sicher, sie wird das richtige Kind zurückholen und somit auch die liebe Beachtung der Menschen im Dorf wieder erlangen. Mary ist mit dabei, als Micheál ins Wasser getaucht wird und beim dritten und letzten Mal erkennt sie das Unrecht dieses Tuns in aller Klarheit und rennt weg, um zu handeln. Marys Handeln kommt aber zu spät, die drei Frauen werden in die ferne Stadt ins Gefängnis abgeführt. Werden sie alle hängen? Im Dorf hat man sich jedenfalls bereits ein Urteil gemacht.

Fazit: Das alte Irland und der Fluch des Aberglaubens!
Die Kraft der alten irischen Zeit, zwischen Aberglaube, Volksmythen, der Vernunft und der Verbreitung des Wissens, bildet eine absolut eindrückliche Stimmung in Hannah Kents Roman. Erst im Gerichtsprozess vernimmt die Grossmutter erstmals von der wirklichen Krankheit ihres Enkels, und dass diese sogar einen Namen hat, doch dieses Wissen kommt zu spät. Die Kraft des Glaubens an die alten Riten ist enorm, die Leute auf dem Land leben seit Menschengedenken mit der Natur und deren Wesen, den Feen. Selbst wenn hie und da eine Stimme der Vernunft oder des Zweifels aufbegehrt, hat diese keine Chance gegen den weitverbreiteten Volksglauben, der zwischen tiefer Religiosität und Aberglauben pendelt. Dieser Roman basiert auf dem wahren, historischen Fall einer Kindstötung durch Anne/Nance Roche, die im Jahre 1826 einen Jungen im Fluss Flesk in Tralee im County Kerry ertränkt hat und tatsächlich freigesprochen wurde. Die australische Autorin Kent kann sich absolut einfühlen in das alte Irland und diese Geschichte geht uns sehr nahe! Eindrücklicher Lesestoff!

Meine Wertung: 9/10

Hannah Kent / Wo drei Flüsse sich kreuzen
aus dem australischen Englisch übersetzt von Leonie von Reppert-Bismarck und Anja Kirchdörfer Lee
Verlag: Droemer, Seiten: 424

Share on Pinterest
Share with your friends










Submit

{ 0 comments }

Ingrid Noll / Halali

7 Februar 2018
Thumbnail image for Ingrid Noll / Halali

82 Jahre alt ist sie und verwitwet, doch Holda, von ihrer Enkelin Laura liebevoll Frau Holle genannt, kann ihrer jungen Enkelin jede Menge Spannendes aus Ihrer Jugendzeit und ihrem Einstieg ins Arbeits- und Liebesleben erzählen. Holda verliess als junge Frau ihr Elternhaus, welches stolz eine Bäckerei in ländlicher Gegend ihr Eigen nennen konnte, um in […]

Samuel Geiser, Bernhard Giger, Rita Jost & Heidi Kronenberger / Revolte Rausch und Razzien

5 Februar 2018
Thumbnail image for Samuel Geiser, Bernhard Giger, Rita Jost & Heidi Kronenberger / Revolte Rausch und Razzien

Wie war das genau damals im Jahr 1968? Mit einigen historischen Fakten, wie etwa das Attentat auf den US-Präsidenten Kennedy, werden wir eingestimmt in die damalige Zeit und Lage. Dann tauchen wir ab in die bunten Lebensbilder der Porträtierten, die Erste ist die Spiezerin Barbara Gurtner, die Frau für die Frauen. Voller Bewunderung liest man […]

Abbi Waxman / Gegen Liebe ist kein Kraut gewachsen

2 Februar 2018
Thumbnail image for Abbi Waxman / Gegen Liebe ist kein Kraut gewachsen

Lilian ist Mutter zweier Töchter, Claire und Annabel, sie arbeitet als Illustratorin in einem Verlag und zeichnet vorwiegend für Schulbücher. Ihren geliebten Mann Dan hat Lilian durch einen tragischen Autounfall fast vor der Haustüre verloren, dies hat sie so sehr mitgenommen, dass sie zusammengebrochen ist und längere Zeit in einer Klinik bleiben musste. Die Kinder […]

Florian Beckerhoff / Herr Haiduks Laden der Wünsche

24 Januar 2018
Thumbnail image for Florian Beckerhoff / Herr Haiduks Laden der Wünsche

Herr Haiduk liebt seinen kleinen, vollgestopften Laden sowie seine Strasse, zu welcher dieser gehört. Gemeinsam mit seinem Gehilfen Adamo erfüllt der in die Jahre gekommene Herr die Wünsche seiner treuen Kundschaft. Es gibt fast alles in Haiduks vollgestopftem Laden. Schokolade, Kaugummi, Zeitungen, Kaffee, Lottoscheine und Geschichten. Doch dann kommt eines Tages eine neue Kundin dazu, […]

Yasmina Reza / Babylon

20 Januar 2018
Thumbnail image for Yasmina Reza / Babylon

Elisabeth und ihr Mann steuern schon in Richtung Ruhestand, ein paar Jahre noch und schon jetzt ist eine Melancholie fühlbar. Eigentlich haben sie nie Gäste, doch nun setzt Elisabeth spontan zu einem Frühlingsfest an, gerät in Aufruhr, denn sie hat nicht genügend Gläser und Sitzgelegenheiten. Siehe da, es kommen sehr viele Leute und sie scheinen […]

Cynthia Green / Wähle und zahle den Preis

20 Januar 2018
Thumbnail image for Cynthia Green / Wähle und zahle den Preis

Cynthia Green hat Kunst studiert, sie hat Talent, doch das haben viele andere auch. Was es braucht, ist eine Idee, Mut, Geld und die richtigen Verbindungen. Cynthia hat eine Idee, sie will Frauen fotografieren, Frauen, die eine Operation im Intimbereich gemacht haben oder erleiden mussten. So erfahren wir, wie in manchen Kulturkreisen der operative Eingriff […]

Tom Hillenbrand / Gefährliche Empfehlungen

17 Januar 2018
Thumbnail image for Tom Hillenbrand / Gefährliche Empfehlungen

Xavier Kieffer überlässt sein Restaurant in Luxemburg seiner Crew, denn er weilt aus wichtigen Gründen in Paris. Seine Freundin, die grosse Frau hinter dem renommierten, legendären Gastroführer “Guide Gabin” weiht dort einen neuen Firmensitz ein. Natürlich wird es ein Festmahl geben, welches einer der berühmtesten Köche des Landes eigens kreiert hat und es bewahrheitet sich […]

Markus Orths / Max

13 Januar 2018
Thumbnail image for Markus Orths / Max

Lou Straus und Max Ernst liebten sich, heirateten und bekamen einen Sohn, Jimmy. So innig diese Liebe begann, sie endet wegen einer anderen Frau und zum Glück ist Lou so stark und unabhängig, kann sich fangen, weiterleben und arbeiten. Jimmy ist zwei Jahre alt, als der Vater Köln und die Familie verlässt um nach Frankreich, […]

Tim Krohn / Erich Wyss übt den freien Fall

9 Januar 2018
Thumbnail image for Tim Krohn / Erich Wyss übt den freien Fall

Der Sommer 2001 ist ein heisser Sommer und wir dürfen zu den uns vertrauten Bewohnern des Zürcher Mietshauses zurückkehren. Genau, was macht wohl Hubert Brechbühl? Nun, Hubert erlebt mit Edith-Samyras unbekannte Beziehungsstadien und er bekommt beim Musizieren auf seiner Tuba eine Begleitung, der junge Pit gesellt sich zu ihm mit seinem Harmonium, dessen Töne nicht […]

Jodi Picoult / Kleine grosse Schritte

5 Januar 2018
Thumbnail image for Jodi Picoult / Kleine grosse Schritte

Keine andere Krankenschwester und Hebamme arbeitet so lange auf der Säuglingsstation am Mercy-West Haven Hospital in Connecticut, zwanzig Jahre lang schon arbeitet Ruth Jefferson dort und verfügt über eine immense Erfahrung und Liebe für ihren Beruf. Natürlich kann sie mit allen Arten von Menschen umgehen, aber als sie das Zimmer betritt und auf die Familie […]

Sabrina Janesch / Die goldene Stadt

15 Dezember 2017
Thumbnail image for Sabrina Janesch / Die goldene Stadt

Uerdingen im Jahr 1842, ein kleiner Junge wächst heran, am Rhein wäscht Augusto Berns Gold und träumt schon als Kind vom grossen Abenteuer und der Goldsuche. Dann stirbt Augustos Vater und ein Umzug nach Berlin steht an, das Leben hat sich verändert, Augusto muss schon hart arbeiten, er gilt als hochbegabter Schüler und glühender Verehrer […]

Stephan Eicher & Martin Suter / Songbook

7 Dezember 2017
Thumbnail image for Stephan Eicher & Martin Suter / Songbook

Suter und Eicher, es verbindet sie weit mehr, als man denkt, offenbar sind sie beide naturverbunden, Strahler und Sucher, sie mögen beide ein feines Essen und ebenso das kultivierte Streitgespräch. Einmal dreht sich der Streit um gewichtige Themen, dann lediglich darum, wer nach einem feinen Speis und Trunk den sie gemeinsam genossen haben die Rechnung […]

Sarah Perry / Die Schlange von Essex

23 November 2017
Thumbnail image for Sarah Perry / Die Schlange von Essex

London 1893, Cora Seaborne holt auf den Befehl ihres kranken Mannes Michael den Arzt Garrett ins Haus. Lukes Garrett ist bekannt für seine Leidenschaft und seinen Mut im Bereich des Medizinischen, er staunt über die Kälte, die Boshaftigkeit, die vom Patienten ausgeht. Cora ist zuvorkommend, eine pflichtgetreue Ehefrau, doch Garrett denkt immer, dass sie sicherlich […]

Thomas Kadelbach / Tombola

15 November 2017
Thumbnail image for Thomas Kadelbach / Tombola

Marco hat keine einzige Sekunde an einen Irrtum gedacht, als er, angekommen in Belgrad, am Flughafen nach seinem Koffer greift. In Gedanken öden Marco die bevorstehenden Fachkongresstage an. Ja, gewiss, ab und zu kann er sich begeistern lassen von einem Vortrag, wird sein eigener gelingen, ankommen bei den Kollegen? Im Hotelzimmer will Marco die angemessene […]

Tuomas Kyrö / Der Grantige

14 November 2017
Thumbnail image for Tuomas Kyrö / Der Grantige

Ich bin ja so grantig geworden. So beginnt der finnische, alte Protagonist seine Texte immer, und diese haben es in sich. Wenn der Grantige loslegt und seine Gedanken und seine Wahrheit über seine Umgebung und die Menschen vom Stapel lässt, dann lesen wir gebannt. Der Grantige will keine glitzernde Valentinskarte von seinen Enkelkindern, dieser Tag […]

Mathias Kressig / Mythos

10 November 2017
Thumbnail image for Mathias Kressig / Mythos

Werner Mangold ist Kurator am Antikenmuseum in Basel, er wird zu einer Ausgrabung nach Luzern gebeten und dort passiert ihm etwas, das er eigentlich auf gar keinen Fall will, er nimmt heimlich einige Dokumente an sich. Mangold ist bestürzt über die Brisanz des Inhaltes der Papiere und befürchtet einschneidende Veränderungen für die Schweiz, sollten sich […]

Brian Sewell / Pawlowa

9 November 2017
Thumbnail image for Brian Sewell / Pawlowa

In der nordpakistanischen Stadt Peschawar trifft der Gentleman Mr. B. auf eine junge Eselin. Sofort erkennt er ihre Not, man hat ihr zu viel Last aufgeladen, ihre dünnen Beinchen zittern. Der Londoner Mann mittleren Alters und bester Manieren beschliesst kurzerhand, die Eselin zu retten. Pawlowa, so nennt Mr. B. seine Eselin zu Ehren seiner geliebten […]

Alice Gabathuler / Voll Risiko

8 November 2017
Thumbnail image for Alice Gabathuler / Voll Risiko

Nino ist in Emma verliebt, doch eigentlich sind alle in Emma verliebt und da hat ausgerechnet er ja ohnehin keine Chance. Vom Vater als Versager betitelt himmelt Nino Emma nur aus der Ferne an. Doch dann plötzlich wächst Nino über sich hinaus, er will nicht, dass Emma auf das dünne Eis des Teiches geht, er […]

Piero Bianconi / Der Stammbaum

4 November 2017
Thumbnail image for Piero Bianconi / Der Stammbaum

Ein kleines Tessiner Bergdorf, die Heimat der Familie Bianconi, deren Geschichte der Autor bis zurück ins 19. Jahrhundert vor unseren Augen nachzeichnen kann. Denn als er im Jahre 1966 in sein fast verlassenes Heimatdorf Mergoscia hochsteigt, findet er zerfallene Mauern aber auch eine Truhe mit Dokumenten, Verträgen und unzähligen Briefen der jungen Tessiner aus der […]

Martina Clavadetscher / Knochenlieder

2 November 2017
Thumbnail image for Martina Clavadetscher / Knochenlieder

Die Familien Blau, Weiss, Rot und Grün haben sich zurückgezogen aus der hypertechnischen, vollkontrollierten Menschenwelt, in welcher man einfach mehr Maschine denn Mensch geworden ist. Sie leben im Verborgenen in ihrer Siedlung, nur äussert selten müssen sie Besorgungen machen, die sie an den Rand des Systems bringen. Sie Leben im Einklang mit der Natur, mit dem, was sie aus dieser erzeugen können, bewusst leben sie ihre Gemeinschaft, schützen ihre Werte […]

Urs Faes / Halt auf Verlangen

1 November 2017
Thumbnail image for Urs Faes / Halt auf Verlangen

Sprachlos ist er, als er die Diagnose erhält. Jetzt ist er selber betroffen, die Ahnung ist zur Gewissheit geworden. Die Welt, geht ihn die nun noch etwas an, fragt er sich und blickt in die Zeitung. Doch dann, als er im Elfer sitzt und zur Therapie fährt, tut er, was er immer getan hat, er kramt nach seinem Stift, er erschreibt, beschreibt, den Augenblick, das Vergangene, das Gewünschte […]

Fatma Aydemir / Ellbogen

24 Oktober 2017
Thumbnail image for Fatma Aydemir / Ellbogen

Gül und Elma sind die Freundinnen von Hazal, bald steht eine Party an an der Hazal ihren 18. Geburtstag gebührend feiern will. Doch die 100 Euro, welche Hazal für die Party gespart hat, gehen drauf, als sie im Drogeriemarkt einigermassen ihren Hals zu retten versucht, wo sie eine Gebühr zahlen muss, weil sie einen Lippenstift […]