Al MacCuish, Rebecca Gibbon / Die Biene, die sprechen konnte

by Manuela Hofstätter on 26. Mai 2015

Post image for Al MacCuish, Rebecca Gibbon / Die Biene, die sprechen konnte

Belle liebt ihre Stadt Paris und die Stadt liebt Belle. Doch zum Glück kennt und mag Belle auch die Natur, sie erforscht gerne die Dinge in ihrer Umgebung und hat immer ihren Fotoapparat, ihr Tagebuch und ihre Schreibstifte mit dabei. Belle fährt mit ihren Eltern zu ihren Grosseltern aufs Land und dieses Jahr ist die Überraschung ganz besonders gross, denn Belle bekommt das Fahrrad, welches ihrer Mutter gehörte und welches neu herrlich himmelblau lackiert mit Fahrradkorb nur darauf wartet, mit Belle loszusausen. Belle radelt in den Wald, doch sie fällt um und schlägt sich ihr Knie auf, da kommt die Biene zu Belle und auch wenn Belle genau weiss, dass Bienen nicht sprechen, diese hier redet mit ihr. Die Biene zeigt Belle Arnika und was das schöne gelbe Blümchen so alles kann, das Knie tut schon nicht mehr so weh. Die Biene erzählt Belle noch allerhand über die Natur und deren Wichtigkeit und schliesslich findet Belle auch wieder den Rückweg zum Haus ihrer Grosseltern. Belle hat viel gelernt in diesen Ferien auf dem Land und Belle liebt die Natur wie auch die Natur Belle liebt. Stadt und Land, das alles gehört zusammen.

Al MacCuish, Rebecca Gibbon / Die Biene, die sprechen konnte (Die wunderbare Welt von Belle und der Biene)

Fazit: Natur und Bienen kennen und lieben lernen mit Belle.
Dieses wundervolle, fast nostalgisch gestaltete Bilderbuch zeigt auf feine Weise dem Stadtkind Belle, wie einzigartig und wie wichtig die Natur ist und wie das Zusammenspiel von Tier und Pflanzen von essenzieller Bedeutung für die Natur und die Menschen ist. So steht am Ende des Buches eine Liste leckerer Dinge, welche Belle nicht essen könnte, gäbe es die Bienen nicht. Ein grandioses Bilderbuch, eine fantastische Geschenkidee!

Meine Wertung: 8/10

Al MacCuish, Rebecca Gibbon (Illustrationen) / Die Biene, die sprechen konnte
Die wunderbare Welt von Belle und der Biene
Verlag: Orell Füssli, Seiten: 30

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter
Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment