Anna Gavalda / Ein geschenkter Tag

by Manuela Hofstätter on 6. März 2010

Post image for Anna Gavalda / Ein geschenkter Tag

Eigentlich ist es die Fahrt zu einer Hochzeit, die ein Mann mit seiner Frau am zurücklegen ist, doch die Fahrt endet nicht mit der Teilnahme am Fest. Denn, wichtig zu erwähnen, mit im Auto ist die Schwester des Mannes, die beiden Frauen im Auto könnten unterschiedlicher nicht sein und dementsprechend gehässig sind auch ihre Gespräche. Als spontan noch die zweite Schwester des Mannes aufgeladen wird, sie hat sich in letzter Minute entschlossen, doch zum Fest zu kommen, ist die Lage im Auto äussert explosiv. Geschwisterbande gegen Ehebande, welche Vereinigung ist wohl stärker? Die Geschwister sind jedoch gar nicht komplett, es fehlt noch ein Bruder. Am Festort angekommen, müssen die Geschwister mit Bedauern feststellen, dass der geliebte fehlende Bruder nicht erscheinen wird und da setzten sie eine verrückte Idee in die Tat um und hauen einfach ab, statt der Hochzeit beizuwohnen. Die Ehefrau wird schlicht zurückgelassen. Für dieses eine Wochenende sind die Geschwister wieder einmal vereint, vielleicht zum letzten Mal im Leben, wer weiss das schon so genau. Ihre Flucht endet beim fehlenden Bruder. Alle zusammen verbringen sie Stunden voller Gespräche, beglückender Erlebnisse, und Verbundenheit, die Zeit steht für sie still und schenkt ihnen etwas ganz Kostbares. Doch sie alle kehren zurück in ihr Leben und erkennen, dass alles Vergänglich ist.

Fazit
Eine kleine feine Geschichte voller Lebensintensität schenkt uns hier Anna Gavalda. Ein sinnliches Buch über Geschwister, aber viel mehr einfach auch über das Leben und was wir daraus machen.

Meine Wertung: 7/10

Ebenfalls von Anna Gavalda: Zusammen ist man weniger allein

Anna Gavalda / Ein geschenkter Tag
Verlag: Hanser, Seiten: 140

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 3 comments… read them below or add one }

1 Nina [libromanie] März 14, 2010 um 01:19 Uhr

Ich freu mich schon, wenn das Leseex auf der Arbeit seine Runde gemacht hat und bei mir ankommt. Ich mag Gavalda ohnehin ganz gerne und da ich speziell von diesem Buch noch nichts Schlechtes gehört habe und es so schön dünn ist, werde ich mich gleich draufstürzen, sobald ich es in den Händen habe.

Liebe Grüße,
Nina

2 Steffi Juli 10, 2011 um 15:57 Uhr

Klingt durchaus interessant. Ich bin ja für derartige Geschichten empfänglich. Das Cover erinnert mich allerdings ein wenig an “Denn das Glück ist eine Reise” – wer hat sich da etwas von wem abgekuckt? *zwinker*

3 Käthi Krüger November 25, 2013 um 14:40 Uhr

Von diesem Roman, dem ich auch wenigstens 7/10 Punkte gegeben hätte, ist auch der Film geglückt und macht glücklich. K. K.

Leave a Comment