Anne Gold / Spiel mit dem Tod

by Manuela Hofstätter on 18. Dezember 2007

Post image for Anne Gold / Spiel mit dem Tod

Kommissär Ferrari schuldet jemandem einen Gefallen. Bloss darum hört er jetzt einer aufgebrachten und tief besorgten Frau zu, welche der festen Überzeugung ist, ihr Mann plane seinen Selbstmord. Ferrari willigt schliesslich ein, mit besagtem Mann einmal ein paar Worte zu wechseln. Das Gespräch zwischen den beiden Männern ist völlig locker und gar erheiternd, Ferrari ist sich sicher, dass dieser Mann gerne lebt und auch noch lange leben will. Tief sitz darum der Schock und die Betroffenheit, als Ferrari vernimmt, dass der Mann vom Dach des Zollgebäudes gesprungen ist und durch Genickbruch sein Leben dabei verloren hat. Schuldgefühle nagen am Kommissär, aber auch sein Spürsinn wacht auf, etwas ist doch komisch an der Sache. Zum Glück hat Ferrari eine absolut fähige, und dazu noch bildhübsche Sekretärin bekommen. Anscheinend hatte der Selbstmörder seine Tat telefonisch bei einem reisserischen Privatsender angekündigt und tatsächlich hat dieser Sender auch alles gefilmt. Später tauchen sogar DVD’s auf, sie zeigen tagebuchartige Beiträge des Mannes rund um seine Tatplanung. Aber Ferrari gibt nicht so schnell auf, immer dubiosere Umstände tauchen auf rund um den Freundeskreis und das Leben des Verstorbenen. Doch auch um seine neue Sekretärin rankt sich ein Geheimnis, warum arbeitet eine Polizistin nun als Sekretärin, wieso wechselte sie ihren Wohnort von Bern nach Basel?

Fazit
Ein völliger packender Basler Krimi und Ferrari, den man einfach mag. Seine neue Angestellte und ihr Geheimnis bringen zusätzliche Spannung und Atmosphäre. Dies ist der zweite Kommissär Ferrari Fall, und ich werde es nun schleunigst nachholen, den ersten auch zu lesen, der da heisst: “Tod auf der Fähre”. Schön gibt es so gute, solide schweizer Krimis!

Meine Wertung: 7/10

Anne Gold / Spiel mit dem Tod
Verlag: Friedrich Reinhardt , Seiten: 286

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 1 comment… read it below or add one }

1 Arlette Bollag April 12, 2012 um 14:04

Also:
Ich finde die Krimis von Anne Gold (eine Person? ein Team, das zu oft in der Hasenburg absumpft??) unglaublich schlecht geschrieben. Plastik. Personen eindimensional, Plot öd, Dialoge öd, Lokalkolorit nix. Na ja. Habe aus Versehen ein zweites gekauft – die Rockstar-Geschichte.
Werde mich in Zukunft vorsehen. Solid? Vielleicht schon. Aber wer sucht das??

Leave a Comment