Anne Weber / Luft und Liebe

by Manuela Hofstätter on 22. März 2010

Post image for Anne Weber / Luft und Liebe

Eigentlich wollte sie das Scheitern ihres Liebens und Lebens in einen Roman verpackt einer anderen Figur in die Schuhe schieben, doch sie kommt nicht umhin dann doch ihre eigene Geschichte zu erzählen. Also verliebt sie sich, endgültig, voll und ganz, er ist wahrlich ein Adelsmann, sie fühlt sich Prinzessinnen-gleich, das Märchen soll Wirklichkeit werden, Kinderwunsch inklusive. Prinzessinnen zeichnen sich nicht eben durch Intelligenz aus, nie stellt sie etwas in Frage, so überschwänglich sind seine Liebesschwüre. Der Nachwuchs will nicht kommen, sie beschliessen, medizinische Hilfe zu holen. Im entscheidenden Moment passiert dann das Unfassbare, die Realität schlägt brutal zu, nichts ist so, wie sie es erlebt hat und wie sie daran glaubte.

Fazit
Hmmm, viel gelobt sind Anne Webers Romane, ich las diesen hier und muss gestehen, er gefällt mir nicht. Ok, das Positive zuerst, gewiss können sich fast alle Menschen eingestehen, einmal vor Liebe dumm und blind gehandelt zu haben, also wäre das eine Identifikation mit der Protagonistin dieses Romans. Ich gestehe offen, ich könnte da auch eine Geschichte beisteuern, die an Dummheit meinerseits in einer Liebesangelegenheit kaum zu fassen ist. Aber von einem Roman erwarte ich eine solche Handlung doch anders präsentiert zu bekommen, nicht so plump und öde wie ich es in “Luft und Liebe” erfahren habe und nur knapp schaffte zu Ende zu lesen.

Meine Wertung: 1/10

Anne Weber / Luft und Liebe
Verlag: S. Fischer, Seiten: 189

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment