Arne Dahl / Totenmesse

by Manuela Hofstätter on 29. Juni 2009

Post image for Arne Dahl / Totenmesse

Banküberfall der besonderen Art mitten in Stockholms Nobelviertel, pikantes Detail, die Täter haben bei ihrer Geiselnahme ein Handy übersehen und dieses gehört Cilla Hjelm, Exfrau des berühmten Paul Hjelms. Paul Hjelm, Heute Ermittler der Abteilung Interne Verbrechen, früherer Chef der A-Gruppe für Verbrechen von Internationaler Bedeutung. Dies sind die Vorbedingungen, welche dazu führen, dass ein aufgeregter Hjelm zu den Ermittlungen seiner alten A-Gruppe dazustösst. Die Tatsache, dass die Täter drohen, das Bankgebäude und damit ein riesiges Umfeld in die Luft sprengen, machen Cillas SMS an Hjelm noch wertvoller und noch gefährlicher. Die Ermittlergruppe muss bald erkennen, dass es sich mit ziemlicher Sicherheit nicht um schlichte Bankräuber handelt, sondern um Russen und um eine viel verzwicktere weit in der Vergangenheit liegenden Geschichte.

Fazit
Arne Dahl ist wirklich eine Klasse für sich, entweder man verehrt ihn, oder kann nichts mit ihm anfangen. Totenmesse ist wieder ungemein spannend, intelligent und lässt einen nachdenklich zurück, ein typischer Dahl, für mich ein absolutes Muss!

Meine Wertung: 8/10

Arne Dahl / Totenmesse
Verlag: Piper, Seiten: 403

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment