Bielefeld & Hartlieb / Bis zur Neige, Ein Fall für Berlin und Wien

by Manuela Hofstätter on 22. Juli 2012

Post image for Bielefeld & Hartlieb / Bis zur Neige, Ein Fall für Berlin und Wien

Bachmüller Wein, das ist ein Name, der exklusiven Wein aus Österreich darstellt, der Winzer allerdings ist soeben verstorben, lag einfach in seinem Weinkeller und war tot. Der Zufall will es, dass dies ausgerechnet in dem Ort passiert, in welchem die Wiener Kommissarin Anna Habel in ihrem Ferienhäuschen eine seltene Auszeit mit ihrem Sohn verbringt. Anna trifft auf die Partnerin des Verstorbenen und nimmt unweigerlich Witterung auf, sie glaubt nicht an ein natürliches Versterben des Winzers. Kurze Zeit später werden in Berlin Kommissar Thomas Bernhardt und sein Team aus der sommerlichen Lethargie gerissen, der bekannte Szenelokalbetreiber Ronald Otter ist erschossen worden. Pikante Tatsache zu diesem Mord, Thomas hatte kurz vor dieser Tat, den Kontakt zu Otter gesucht um seiner Kollegin aus Wien einen Gefallen zu machen, denn Otter war einer der wenigen mit Bachmüller Weinen im Angebot. Somit ist es so weit, ein neuer Fall für Berlin und Wien zeichnet sich ab und dies gefällt nicht allen Beteiligten. Die kesse Wienerin ist besonders für Thomas Kollegin Cornelia Karsunke eine Herausforderung, denn Cornelia und Thomas verbindet eben zurzeit wieder ein bisschen mehr als nur ihr Beruf. Thomas hingegen ist hin und her gerissen, er mag Cornelia irgendwie, aber Anna geistert immer in seinem Kopf und Herz herum. Bald deuten Spuren auf einen möglichen Eifersuchtsmord hin in Wien, doch Anna mag daran nicht recht glauben und die Verbindung von Otter und Bachmüller verbirgt eine weitaus logischere, wenn auch brisante These. Die beiden Opfer gehören einer rebellischen Verbindung an, die seit den Siebzigern den Kampf dem System antrieben und damals wohl auch straffällig wurden. Aber in welcher Form waren sie in der Gegenwart verbunden und warum kostete es sie das Leben? Der Fall ist vertrackt, die Ermittlungsteams in Berlin und Wien arbeiten unter Zeitdruck, denn vieles deutet darauf hin, dass es weitere Opfer geben wird.

Fazit: Auf jeden Fall ein guter Fall für Berlin und Wien, endlich sind Anna Habel und Thomas Bernhardt wieder da!
Welche Freude, es ist so weit, wir dürfen den zweiten Fall für Berlin und Wien lesen und dieser ist erneut ein wahrer Genuss. Nicht nur der spannende Fall ist fesselnd, nein, natürlich sind es die Irrungen und Wirrungen der Gefühlswelt der Kommissare Anna Habel und Thomas Bernhardt, welche verblüffen und uns faszinieren. Ein Glücksfall, bitte eifrig weiter schreiben liebes Autorenteam! Auf alle Fälle ein guter Fall!

Meine Wertung: 8/10

Bielefeld & Hartlieb / Bis zur Neige, Ein Fall für Berlin und Wien
Verlag: Diogenes, Seiten: 472

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment