Blanca Imboden / Wandern ist doof

by Manuela Hofstätter on 28. Mai 2013

Post image for Blanca Imboden / Wandern ist doof

Conny lebt in Frankfurt ganz gut, sie mag ihren Job als Hotelrezeptionistin und sie wurde gerade vom Chef befördert. Einzig der Liebeskummer macht der Frau mit dem roten Lockenkopf zu schaffen, ihr Liebster, der kühle Lehrer, welcher kaum je Abenteuerlust auch nur im Ansatz zeigte, hat sie wegen einer Anderen sitzen gelassen und ist mit dieser gleich nach Afrika ausgewandert. Natürlich hat dies Conny getroffen und zudem musste sie noch feststellen, dass ihre Widersacherin eine mollige, ja gar dicke Person ist, offenbar verliebte sich der Verflossene in das pure Gegenteil von Conny. So hat Conny also in letzter Zeit noch viel mehr ihrem zugegeben etwas ungewöhnlichen Hobby für eine Frau in ihrem Alter, dem Kreuzworträtseln Raum gegeben und dies mit Erfolg. 12 Ferientage in der Schweiz, in Morschach, im luxuriösen Hotel, en Hauptgewinn hat Conny an Land gezogen. Einzig die Rahmenbedingungen des Gewinns passen Conny eigentlich gar nicht, sie hat nämlich eine Wander-Fastenreise für Singles gewonnen, etwas Schlimmeres kann sie sich eigentlich gar nicht vorstellen. Conny hasst Wandern, die Männer zurzeit ebenso und Fasten, wer tut sich so etwas schon an, aber Conny tritt ihre Ferien an, jetzt oder nie denkt sie sich. Morschach ist mit Nebel und Regen zur Begrüssung der Gruppe nicht gerade dasjenige, das für Begeisterung sorgen würde, aber immerhin, es scheint unter der kunterbunt zusammengewürfelten Gruppe durchaus nette Leute zu geben. Conny freundet sich gleich mit Doris an und mag auch alle andern recht gerne. Ein selten dämliches und eitles Exemplar von Mann, welches sich überdies noch für unwiderstehlich hält, ist leider auch mit von der Partie, aber damit weiss Conny umzugehen. Das Abenteuer beginnt. Fasten, das entpuppt sich als ein spannendes Experiment, Wandern, Conny muss zugeben, sie beginnt es zu lieben und die Männer… Und was diese angeht, erlebt Conny Unglaubliches, aber dann muss die Gruppe etwas Schreckliches erleben und Conny fragt sich, ob ihre Ferien noch gut ausgehen können.

Fazit: Witziger Frauenroman à la Dora Heldt.
Blanca Imbodens Roman ist die Schweizer Variante von Dora Helds Romanen. Auf jeden Fall habe ich diese leichte, vergnügliche und dann doch plötzlich gar noch in einen Krimi ausartende Geschichte durchaus gemocht. Ein Stück Urschweiz, eine Prise Spannung, Humor und die Liebesgeschichte nicht vergessen und der gelungene Frauenroman ist da!

Meine Wertung: 7/10

Bianca Imboden / Wandern ist doof – Ein Kreuzworträtsel mit Folgen
Verlag: Wörterseh, Seiten: 213

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter
Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment