Bruno Bötschi / Traumfänger

by Manuela Hofstätter on 18. Dezember 2014

Post image for Bruno Bötschi / Traumfänger

Beim Lesen dieser Aufzeichnungen merke ich, aha, ich kenne doch auch einige Prominente, viele aber auch nicht und ihre Aussagen im Gespräch mit Bruno Bötschi rücken sie in ein feines Licht. Einzig staune ich, wie manche Menschen Schlaf fast überflüssig finden, andererseits begegne ich einer Autorin, über welche ich gelästert habe, nun berührt mich ihre Weisheit. Bei allen Gesprächen passiert etwas in mir, ich erinnere mich an Kindheitsträume, positioniere mich neu und frisch und beschliesse vehement, wieder viel mehr zu träumen und an Lebensträume zu glauben. Mein persönliches Lieblingsgespräch ist bei den Männern dasjenige mit Stefan Volery, es zeigt so herrlich, wie das Leben sein kann. Er besuchte erst mit acht Jahren zum ersten Mal ein Schwimmtraining, doch er wurde ein Weltklasse-Schwimmer. Das Hallenbad wurde für ihn gewählt, damit er als Kind wenigstens einmal in der Woche eine Dusche sah, das ist so berührend echt aus dem Leben gegriffen und heute auch lustig, ehrlich gibt er auch zu, dass er anfänglich gar nicht ehrgeizig war, was ich herrlich finde und bis heute ist seine Frau seine Liebe und das Wasser seine Geliebte. Bei den Frauen hat mich ein Model besonders berührt, eigentlich kümmern die mich so ganz und gar nicht. Patricia Schmid ist ehrlich, schöne Menschen haben es leichter im Leben erzählt sie schlicht, aber dann fühlt man auch ihre leise Wehmut der Vergänglichkeit gegenüber und ihre Achtsamkeit, das Leben zu meistern, wie es dann auch kommt. Schönheitsoperationen lehnt sie ab, will ihre Falten dann gerne haben im Alter. Also haben mich tatsächlich Promis zum Träumen gebracht.

Bruno Bötschi / TraumfängerBruno Bötschi / Traumfänger

Fazit: Lebe deinen Traum!
Bruno Bötschi zeigt sich mit seinen Lieblingsgesprächen in diesem Buch auch von einer persönlichen Seite. Im Vorwort lesen wir ja auch von seinen Träumen und der grössten Panne bei der Entstehung dieser Gespräche, das ist schön. Und schön ist dann auch dieses Buch, die Fotografien der prominenten Menschen sind einzigartig, denn sie alle wurden mit geschlossenen Augen abgelichtet. Da ist die Brille von Frank Baumann auch schön unten auf seinem Nasenrücken und da wirken alle Menschen einfach unbeschreiblich. In der Tat löst das Lesen dieser Gespräche viel aus, man beginnt nachzudenken, zu träumen, beschliesst vielleicht auch das eine oder andere. Wir begegnen Humorvollem, Berührendem, eigentlich dem ganzen Spektrum des Lebens. Darum finde ich, dass dies ein erstklassiger Geschenktipp in letzter Minute ist, welcher sich eigentlich für absolut alle eignet.

Meine Wertung: 8/10

Bruno Bötschi / Traumfänger – im Gespräch mit prominenten Tagträumern
Verlag: Applaus, Seiten: 228

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 1 comment… read it below or add one }

1 Bruno Bötschi Dezember 22, 2014 um 10:20

Liebe Manuela
Ich sage: Dankschön für deine wunderbare Rezension.
Sie freut mich sehr. Momoll! Nicht zuletzt auch deshalb,
weil dir das Gespräch mit Ex-Weltklasse-Schwimmer
Stefan Volery gut gefällt. Ich finde nämlich auch,
dass dieses Traumfänger-Interview eines der besten ist.
Herzlich Bruno Bötschi

Leave a Comment