C.S. Lewis / Der König von Narnia

by Manuela Hofstätter on 14. Dezember 2005

Post image for C.S. Lewis / Der König von Narnia

Lucy, das jüngste von vier Geschwistern, versteckt sich als erste in dem grossen Kleiderschrank im Haus des alten Professors, bei welchem die Kinder während des Krieges auf dem Land untergebracht sind. Doch plötzlich, nach all den dicken Mänteln aus Fell oder Wolle, tritt das Mädchen auf etwas knirschendes, es steht im Schnee, mitten in einem Wald. Lucy trifft dort bald den freundlichen Faun Tumnus, welcher sie sogleich zum Tee einlädt. plötzlich ist er aber ganz traurig, er gesteht dem Mädchen, dass er sie eigentlich bewirten soll, bloss um sie später der bösen Weissen Hexe Jadis auszuliefern. Jadis hat dem Land Narnia den ewigen Winter gebracht, nur Weihnachten hat sie gestrichen, wer es mit ihr zu tun kriegt, den verwandelt sie oft in eine Steinstatue, sie ist wirklich eiskalt. Tumnus bringt Lucy zurück, wieder im alten Haus, erzählt sie ganz aufgeregt ihre Geschichte, aber die Andern lachen sie bloss aus, sie sei ja bloss ein paar Sekunden im Schrank gewesen. Edmund, gelangt auch nach Narnia, er aber begegnet der weissen Hexe, welche ihn mit türkischem Honig abhängig macht und ihn zurückschickt , er soll wiederkommen, aber mit allen Geschwistern. Im Land Narnia herrscht sonst der mächtige Löwe Aslan, doch er ist schon lange weg und alle sehnen sich nach ihm und Befreiung. Eine alte Legende besagt, dass Menschenkinder, vier an der Zahl auf die vier Throne gesetzt werden sollen und dann wird Narnia befreit. Schliesslich sind alle Geschwister in Narnia, sie werden abgefangen von der Familie Biber, diese sollen sie zu Aslan bringen, seine Ankunft wurde angekündigt, der Faun Tumnus ist leider zur Statue geworden. Doch Edmund flieht, er will zu Jadis, er ist verblendet und denkt, dass sie ihn zum König von Narnia machen wird. Es kommt zum grossen Kampf, doch die Geschwister finden Wieder zusammen, der Weihnachtsmann erscheint und nach ihm die ersten Anzeichen des Frühlings, Narnia ist fürs erste gerettet.

Fazit
Wirklich bezaubernd diese Geschichte, wenn man bedenkt, wie alt sie ist. (1950) Ich freue mich darauf alle Chroniken von Narnia zu lesen, dies hat ja schliesslich auch J.K. Rowling getan und es lohnt sich, wer weiss, ob sie damals nicht die ersten Funken Potterfantasie entzündet hat.

Meine Wertung: 7/10

C.S. Lewis (Neuübersetzung Wolfgang Hohlbein) / Der König von Narnia
Verlag: Ueberreuter, Seiten: 163

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment