Colleen Hoover / Die tausend Teile meines Herzens

by Manuela Hofstätter on 31. Mai 2019

Post image for Colleen Hoover / Die tausend Teile meines Herzens

Merit ist siebzehn Jahre alt und lebt mir ihrer Familie in einem ungewöhnlichen Haus, es handelt sich um die ehemalige Kirche des Ortes, ihr Vater kaufte diese, weil er den Hund wie dessen Besitzer, den Pastor, nicht ausstehen konnte. Merit hat eine Zwillingsschwester, sie gleichen sich äusserlich tatsächlich wie ein Ei dem anderen, doch Merit ist so gar nicht wie ihre extrovertierte Schwester Honor, Merit gelingt nichts, sie zweifelt an allem und hat sich eine Sammlung zugelegt, welche ihre schlimmsten Tage auszeichnet, denn Merit sammelt Pokale, die sie nicht gewonnen hat, um ihren solchen Tagen ein Denkmal zu setzen. Als Merit in einem Laden einen teuren Pokal umkreist, trifft sie auf einen Typen, der sie sofort fasziniert und wahnsinnigerweise sogar küsst. Merit kann diesen Jungen nicht vergessen und umso grösser trifft sie der Schock, als sie feststellen muss, dass Sagan nicht nur der Freund ihrer Schwester, sondern auch bei ihnen eingezogen ist. Dabei ist dieses Familienleben ohnehin schon so schwierig, denn mit ihrem Bruder Utah kann sie gar nicht mehr gut, seit er ihr Vertrauen gebrochen hat, verachtet sie ihn. Merits Mutter ist nach einer schweren Krankheit eine völlig andere geworden, sie lebt im Keller, welchen man für sie zum Appartement umgebaut hat. Vater hat mit Mutters Pflegerin ein neues Leben angefangen und darum gibt es einen kleinen, süssen Halbbruder, gegen den niemand etwas hat, denn er ist einfach zu süss. Die Familie Voss ist ohnehin das Schrägste überhaupt, das man sich vorstellen kann, doch dann bekommt sie erneut Zuwachs. Der Bruder von Vaters neuer Frau taucht auf und zieht ebenfalls ins Haus ein, Luck im Schottenrock wirbelt auch wie ein Sturm durch die Familiengeschichte. Merit geht schon seit einiger Zeit nicht mehr zur Schule, alles ist ihr zu viel, diese durchgeknallte Familie, ihre unerfüllte Liebe zu Sagan, was soll alles, ein solches Leben, das könnte man doch auch einfach sein lassen. Merit ist überfordert und schreitet zur Tat, einer schrecklichen und unsinnigen Tat. Doch nichts ist so, wie man das angenommen hat und alles kann sich ändern, Merit setzt sich mit dem Thema Depression auseinander endlich!

Fazit: Zu verrückt, um wahr zu sein!
Schräg, völlig durchgeknallt und doch so unbeschreiblich schön. Die Familie Voss und ihr Daheim, das ist eine schräge, völlig abgefahrene Story in diesem Jugendbuch, doch dann entwickelt dieser Roman eine Kraft, die gewiss Jugendliche wie Erwachsene tief berührt, denn das Hauptthema dieses Buches ist das Thema Depression. Ein so wichtiges Thema so cool verpackt, das gefällt mir, und wie. Zu Recht ist dieses Jugendbuch für den Bookstar Preis 2019 nominiert. Eine Leseempfehlung also für alle, denn es gibt nichts Kostbareres als das Leben und das Lieben.

Meine Wertung: 8/10

Colleen Hoover / Die tausend Teile meines Herzens
Aus dem Amerikanischen übersetzt von Katarina Ganslandt
Verlag: dtv, Seiten: 352

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment