Colum McCann / Zoli

by Manuela Hofstätter on 12. März 2007

Post image for Colum McCann / Zoli

In den Dreissiger Jahren in der Tschechoslowakei wächst Zoli vom Mädchen zur jungen Frau heran. Sie musste im Krieg schon ihre Eltern verlieren und merken, was es heisst auf der Flucht zu sein. Zoli hat einen wunderbaren Grossvater, er lernt sie Lesen und Schreiben, eigentlich etwas Verbotenes, denn Zoli ist eine Roma. Bei den Roma gelten eigene Gesetzte. Doch in Zoli brodelt eine Kraft, nach Kriegsende beginnt sie die einzigartigen, bunten und freisinnigen Lieder der Sippe in Gedichtform aufzuschreiben. Zwei Männer, einer Verleger der andere Journalist, Stephen Swann beginnen Zolis Texte zu verbreiten. Swann wird offenherzig Zugang zur Roma Sippe gewährt, plötzlich haben die Romas eine positive Beachtung erhalten unter der Gesellschaft. Sie werden gegrüsst, plötzlich mit Bürger angesprochen, alles scheint sich zu bessern in der Welt. Zwischen Zoli und Swann beginnt eine geheime Liebesgeschichte zu lodern, es ist einem Roma verboten einen aussenstehenden Menschen zu lieben, Zoli ist unrein geworden. Zudem ist Zoli eine Art von Berühmtheit, sie hat mit ihren Gedichten die Aufmerksamkeit zu sehr auf ihre Sippe gelenkt. Es wird verordnet, das alle Zigeuner sesshaft sein sollen, Wohnwagen werden verbrannt, eine Siedlung errichtet. Zu späht entdeckt Zoli ihre Fehler, das erste gebundene Buch ihrer Gedichte soll gedruckt werden, Swann lässt dies nicht stoppen und verrät Zoli nun. Für Zoli folgen nun Jahre der Flucht, verstossen von der eigenen Sippe, unrein entehrt. Zolis Kraft findet aber eigene Lösungen, besondere Begegnungen helfen ihr weiter und schliesslich darf sie Enrico finden. Enrico kann Zoli die ganze Wahrheit erzählen, sie findet bei ihm Liebe und sogar das Glück Mutter zu werden. Zolis Reise ist aber noch nicht zu Ende…

Fazit
Zigeuner, dieses Wort ist sofort mit Gedankenketten, Bildern, Vorurteilen behaftet. Hier fühlen wir die Lebensart einer alten Romasippe, so fremd, so anders, so echt, wie es uns wohl ein Aussenstehender nur mit höchster Leidenschaft möglich machen kann. Colum McCann ist dies so gut gelungen, weil er seriös und leidenschaftlich gearbeitet hat. Zoli wächst uns ans Herz, sie ist aussergewöhnlich und stark. Dieses Buch zu lesen heisst abzutauchen in eine andere Welt. Beeindruckend!

Meine Wertung: 8/10

Colum McCann / Zoli
Verlag: Rowohlt, Seiten: 383

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment