Corinne Maiocchi / Chemo, Holzbein und sonst viel Leben

by Manuela Hofstätter on 30. Juni 2012

Post image for Corinne Maiocchi / Chemo, Holzbein und sonst viel Leben

Als Leo an einem kalten Februar mit seiner Mutter und den Zügelmännern aus dem Transporter steigt, ist er blass und ohne ein einziges Haar auf dem Kopf, aber auch seine Mutter ist nicht eben eine gesündere Erscheinung. Wie müde kann eine Mutter sein und wie viel Leid hat Leos Mutter hinter sich, als sie nun mit ihrem kleinen Sohn die neue Wohnung bezieht. Vierzig Prozent Überlebenschance, das war die schwierige Ausgangslage, als der Tumor, der bösartige bei Leo festgestellt wurde. Die lange Zeit im Spital, sie hat Spuren hinterlassen aber auch Freundschaften gebracht, solche die ein Leben lang halten. So meistern Leo und seine Mutter einen Tag nach dem anderen, einkaufen gehen mit Mundschutz, feiern der ersten Haare die sich wieder auf Leos Kopf kräuseln. Der erste Ausflug mit Leos Vater bringt der Mutter die ersten Stunden Freizeit seit einer Ewigkeit. Weinen, erstmal in Ruhe weinen, im Spital musste sie ja nach ein bisschen Durchdrehen sofort aufhören damit, was hätte Leo eine Mutter genutzt die eingeliefert hätte werden müssen in eine Klapse? Immer wieder sind Bücher, Geschichten ein verlässlicher Wert im Leben von Mutter und Sohn, das Sams lenkt immer dann ab, wenn’s dringend nötig ist. Erleichterung über Folgeuntersuchungen, offensichtlich geht es Leo gut. Er bastelt, er hat seine beste Freundin, er spielt Chemotherapie, hat Fantasie, verarbeitet Erlebtes. Plötzlich ein Hörtest, Auswirkung der Chemo, Leo hört schlecht, er sollte eine Sonderschule besuchen. Das Leben aber, das ist wieder zurückgekehrt und das ist das Einzige was zählt. Leo ist ein starker kleiner Junge voller Fantasie, voller Lebenshunger!

Fazit: Lebensmut gegen Schicksal. Berührende Geschichte von Leo.
Diese wahre Geschichte einer Buchhändlerin und Mutter, die um das Leben ihres Sohnes so bangen musste und welche aber so ehrlich und auch tröstlich, gar heiter erzählt, die geht so richtig unter die Haut. Leo, der ist aber auch ein tapferer Pirat, voller Kraft und Willen, man liest und ist sich sicher, er wird auslaufen mit seinem Schiff, irgendwann, wenn er das will.

Meine Wertung: 8/10

Corinne Maiocchi / Chemo, Holzbein und sonst viel Leben
Verlag: Faro, Seiten: 130

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment