Cornelia Funke / Tintenblut

by Manuela Hofstätter on 29. August 2005

Post image for Cornelia Funke / Tintenblut

In ihrer Welt ist Meggie mit ihrer Mutter Resa, Vater Mo und Elinor gut aufgehoben, bis schliesslich  Farid auftaucht aus der anderen Welt, Orpheus hätte ihn und Staubfinger zurück  in Tintenherz lesen sollen, dort ist jetzt aber nur Staubfinger und Farid muss dahin, denn er will ihn beschützen und warnen vor Basta, welcher immer noch lebt und Mortola… Meggie liest sich selbst mit Farid in Tintenherz hinein, obwohl sie weiss, dass es die Herzen der Eltern brechen wird, aber Meggie kann nicht widerstehen, sie muss diese Welt einfach sehn, die Feen und Elfen und einfach alles. In Tintenherz aber steht alles Kopf, der König der Speckburg stirbt vor Gram, weil sein Sohn Cosimo tot ist und der grauenhafte Natterkopf scheint die Macht bald erreicht zu haben. Aber dies ist nicht genug, Resa und Mo sind Meggie gefolgt, sie stecken mittendrin in der Geschichte, Mo wird von Mortola angeschossen, kämpft ums leben und landet in Gefangenschaft des Natternkopfes. Fenoglio schreibt Cosimo zurück, doch seine Geschichte gehorcht seinen Worten nicht mehr und verselbstständigt sich auf schaurige Art und Weise. Die Spielleute geraten in den Krieg und in Gefangenschaft, der schwarze Prinz und sein Bär kämpfen aber m t Hilfe vieler mutig weiter für die Spielleute. Farid beherrscht dass Feuer fast schon genausogut wie sein Lehrmeister, es flammt so innig wie seine Liebe zu Meggie. Meggie kämpft um Mos leben und am  Ende . Die Liebe ist es, für welche Staubfinger am Ende sein Leben hergibt, im Tausch gegen dasjenige von Farid, im Handel mit den weissen Frauen…

Fazit
Spannend ohne ende, voller starker Figuren, welche man innig liebt, aber der Schluss lässt einen kaum schlafen, Frau Funke sollte schnell den 3. Band schreiben und uns nicht zurücklassen mit derart vielen Wünschen und Sehnsüchten.

Meine Wertung: 8/10

Cornelia Funke / Tintenblut
Verlag: Dressler, Seiten: 714

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment