Dan Brown / Das verlorene Symbol

by Manuela Hofstätter on 27. Dezember 2009

Post image for Dan Brown / Das verlorene Symbol

Robert Langdon, Harvard Professor und berühmter Symbologe, wird von seinem Freund Peter Salomon, einem hochrangigen Freimaurer nach Washington DC eingeladen um einen Vortrag zu halten. Abrupt muss er feststellen, das dies eine Falle ist, denn im Capitol begegnet er keiner Zuhörerschaft, sondern der abgetrennten Hand des Freundes. Der Täter dieser Verstümmlung macht offensichtlich keine Spässe, er verlangt von Robert, die Aufschlüsselung eines der ältesten Freimaurergeheimnisse, welches das grösste Wissen der Welt verbirgt. Robert hat dieses Geheimnis bislang ins Reich der Mythen verbannt, nun aber beginnt eine Suche, welche ihn des besseren belehrt. Auch Katherine Solomon, die Tochter von Peter, um dessen Leben Robert nun kämpft ist als brillante Wissenschaftlerin ungeheuren Tatsachen, weltveränderndem Wissen auf der Spur. Auch sie gerät in Lebensgefahr… Wenig Zeit, viele Gräueltaten und jede Menge Rätsel stürzen auf einmal auf die Leser ein.

Fazit
Der dritte Thriller um die bekannte Figur des Robert Langdon ist nicht minder spannend wie die ersten beiden. Das Freimaurertum steht erneut im Mittelpunkt des Geschehens, sowie auch ein neuer Bereich, spannende Berichte aus der Noetik. Besonderheit in diesem Thriller, ist wohl die absolut kurze Zeitspanne in welcher sich alles abspielt. Hat man einen gelesen, muss man sie alle lesen und einmal begonnen kann man nicht mehr aufhören.

Meine Wertung: 7/10

Dan Brown / Das verlorene Symbol
Verlag: Lübbe, Seiten: 765

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 1 comment… read it below or add one }

1 Lukas Februar 11, 2010 um 20:41

Eine umwerfend dichtgedrängte Handlung die einem den Atem anhalten lässt beim Lesen. Spannend bis zum Schluss!

Leave a Comment