Daniela Hess / MittsommerTode

by Manuela Hofstätter on 12. Juli 2014

Post image for Daniela Hess / MittsommerTode

Fred Matter ist ein Arbeitstier, Kommissar aus Leidenschaft, doch jetzt muss er Ferien beziehen, bekommt diese auch anstandslos und sein Vorgesetzter beneidet ihn gar noch und schwärmt von Island. Island wäre garantiert kein Urlaubsziel, welches Matter freiwillig angesteuert hätte, doch nun sitzt er in einem Camper auf einem Zeltplatz im isländischen Hochland und versucht, die Ferien mit seinen beiden Kindern im Teenageralter zu geniessen. Caro und Alex sind prächtige Kinder, Alex ist blitzgescheit und Caro nicht minder impulsiv als ihre Mutter, Matters Exfrau, welche eben nun an einer Beerdigung weilt statt in Island. Bald schon werden die langweiligen Ferien für Matter unfreiwillig zu einem grossen Fall, auf dem Zeltplatz geschieht ein Mord und Matter stolpert nachts fast über die Leiche, wird niedergeschlagen und lernt auf diese Weise recht rasch den legendären Chief Detective Amun Einarsson kennen. Einarsson seinerseits, ein brillanter Ermittler aber todkrank, empfindet gegenüber Matter sofort eine Verbundenheit, sieht in ihm nie einen Verdächtigen und als er dann Matters Daten vorliegen hat, lacht der krebskranke Mann laut und schallend. Einarsson sitzt bald mit seinem Dolmetscher im Matterschen Camper und bittet Matter darum, verdeckt für ihn zu ermitteln. Matter spitzt also die Ohren, kommt in Fahrt und geniesst Island plötzlich auf eine ganz andere Art und Weise. Er erfährt so einiges aus dem Leben seiner Kinder, fühlt zu ersten Male seit langer Zeit wieder so etwas wie ein Verliebtsein gegenüber einer Frau und übt nebenbei seinen Beruf aus. Bald aber spitzt sich die Lage zu, denn ein zweiter Leichenfund erschüttert die Menschen auf dem Zeltplatz. Das erste Opfer war ein junger Mann, der mit einer Clique von Freuden auf dem Zeltplatz war, nun findet man eine junge Frau aus derselben Gruppe leblos auf. Allerdings ist sie Tote in den Armen ihres Freundes aufgefunden worden. Ist er der Täter, hat er bereits den ersten Mord begangen? Pikantes Detail an der Sache, die junge Frau hat kurz bevor sie ihr Leben verloren hat versucht, mit Matter zu reden. Was nur ging in der Gruppe dieser jungen Leute vor, haben sie den richtigen Täter in Gewahrsam genommen oder liegen diese Morde doch mit einem Unglück zusammen, welches in der Vergangenheit an diesem Ort passiert war? Matter macht eine Entdeckung, aber nun muss er handeln, schnell handeln. Kann er das Schlimmste verhindern?

Daniela Hess / MittsommerTode

Fazit: Matter. Nothing else.
Dieser Krimi der Schweizer Autorin fängt grandios an, unterhält äusserst spannend und endet ebenso geschickt. Was wünscht man sich mehr? Eben mehr, also liebe Daniela Hess, Nachschub liefern, bald! Matter ist ein Kerl, welchen man einfach schnell ins Herz schliesst und im Krimi ist er ja noch nicht einmal der hauptsächlich agierende Kommissar. Wenn Matter im Urlaub schon so grandios ist, wie haut er uns dann aus den Socken, wenn er in seinem eigenen Revier agiert? Fred Matter, geschieden, kauzig ab und an, leidenschaftlicher Vater zweier Teenagerkinder, eigentlich Kommissar im Urlaub, aber in diesem Beruf gibt es keinen Urlaub, wenn ein Verbrechen passiert. Ein Krimigenuss mit dürrenmattschen Qualitäten für alle, welche den gut ausgearbeiteten, aber nicht allzu blutigen Krimi bevorzugen.

Meine Wertung: 9/10

Daniela Hess / MittsommerTode – Ein Matter-Krimi
Verlag: Nydegg, Seiten: 556

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter
Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment