Dominik Bernet / Der grosse Durst

by Manuela Hofstätter on 22. Juli 2009

Post image for Dominik Bernet / Der grosse Durst

Ettore, ein anderer Junge an meiner Schule wird jeden Tag von seinem Vater in einem tollen Auto von der Schule abgeholt. Ich bin neun Jahre alt und mein Vater würde so etwas nie tun, aber das ist in Ordnung. Mein Vater ist zu Höherem berufen, ich weiss das ganz genau und wohl als Einziger. Abends ist Vaters Zeit, da läuft er zu Hochform auf, immer wenn er aus dem Keller kommt mit einer Flasche in der Hand, dann bin ich glücklich, denn dann ist Vater sehr gut drauf. So gestaltet ein Junge sein Vaterbild in fantasievoller Art wohlwollend, ja voller Stolz und selbst für die ärgsten Zeichen des Verfalls findet die Kinderseele eine Erklärung, immer und immer wieder. Selbst als Vater blutüberströmt am Boden liegt und darauf lange Zeit nicht mehr heimkehrt, ist dies für den Jungen ein klarer Fall, Vater probt, das wird wohl die Rolle seines Lebens, er spielte ja so echt, dass selbst Mutter es nicht merkte.

Fazit
“Vater war ein Ausserirdischer. Nicht irgendeiner, sondern ein naher Verwandter des berühmten Mannes mit dem roten S auf der gewölbten Brust. Die berechtigte Frage, weshalb mein Vater aus Stahl seinen Rutsch durch den Müllschacht mit schrammen im Gesicht und blutigen Handknöcheln abschloss, schien mir vorerst zweitrangig.” Dies sind die beeindruckenden ersten Worte dieses Romans um einen Jungen, der seinen alkoholkranken Vater abgöttisch liebt und in seiner Fantasie so gestaltet, dass diese Liebe auch bestehen kann. Eine Geschichte welche wohl gerade auch durch die oft urkomische und groteske Art und Weise besonders unter die Haut geht.

Meine Wertung: 7/10

Dominik Bernet / Der grosse Durst
Verlag: Cosmos, Seiten: 128

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment