Elizabeth Corley / Sine Culpa

by Manuela Hofstätter on 10. Juli 2007

Post image for Elizabeth Corley / Sine Culpa

Inspector Fenwick stösst in einem Waldstück auf die Leiche eines Jungen, allerdings in recht üblem Zustand, der Junge wird seit zwanzig Jahren vermisst. Fast zeitgleich darf sich die junge Polizistin Louis Nightingale mit einem ehemaligen Major und dessen Verhaftung herumschlagen. Der Major hat, in Notwehr versteht sich, geschossen und scheint überdies ein allseits geachteter und beliebter Mann mit blütenweisser Weste zu sein. Allerdings kann all dies Louise nicht beeindrucken, sie kann diesen Kerl einfach nicht ausstehen. Als sich zwischen Fenwicks und Nightingales Fall eine feiner Zusammenhang feststellen lässt, ist das bewährte Team unter Hochdruck am ermitteln. Doch die Spuren führen in Kreise der reichen und angesehenen Gesellschaft, es gilt vorsichtig vorzugehen. Es eröffnet sich den Beiden eine abscheuliche Welt in welcher die düsterste Seiten der Menschen sich zeigt.

Fazit
Fenwick und Nightingale garantieren wieder Spannung bis zum Ende. Das Thema Kindesmissbrauch und Pornografie erschüttert uns und es ist völlig klar, dass schon das kleinste Mitwissen solcher Schandtat nicht als “sine culpa” angesehen werden darf und soll.

Meine Wertung: 8/10

Elizabeth Corley / Sine Culpa
Verlag: Scherz, Seiten: 480

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment