Erin Jade Lange / Halbe Helden

by Manuela Hofstätter on 7. Dezember 2015

Post image for Erin Jade Lange / Halbe Helden

Dane lebt alleine mit seiner Mutter in einer Gegend in Amerika, welche man mitnichten als bevorzugte Wohnlage ansieht. So gerade eben kann Danes Mutter ein kleines Haus halten, nicht weit entfernt beginnen die Wohnwagensiedlungen. Eines Morgens macht Dane die unerwünschte Bekanntschaft mit dem neu eingezogenen Nachbarjungen Billy D. Dane würde sich Billy D. gerne vom Halse schaffen, normalerweise würde er seine Fäuste sprechen lassen, aber er hat da so seine Regeln. Behinderte und Mädchen werden nicht verhauen. Billy D. tickt echt ein wenig anders. Dieser Downsyndrom-Junge schafft es tatsächlich, dass Dane mit ihm jeden Tag den Schulweg zurücklegt und darüber hinaus noch eingewilligt hat, Billy D. zu helfen. Ganz freiwillig kam diese Sache nicht zustande, denn Dane droht der Schulverweis und das wäre echt schlimm. Dane ist ein cleverer Schüler mit richtig guten Noten, nur leider ist er auch ein Schlägertyp und darum handelt er sich ständig Ärger ein. Es entsteht eine Freundschaft zwischen den ungleichen Jungs und es zeigt sich eine Gemeinsamkeit, Dane wie Billy D. wachsen ohne ihren Vater auf. Dane hat nie so ganz die Wahrheit über seinen Vater aus seiner Mutter herausbekommen und Billy D. ist auf der Suche nach seinem Vater. Billy D. erzählt, wie seine Mutter mit ihm weggefahren ist und dass der Vater ihm einen Atlas voller Rätsel mitgegeben hat. Löst er alle Rätsel, findet er zurück zu seinem Vater. Also rätseln die Jungs und Dane muss sich eingestehen, er mag seinen neuen Freund, er mag ihn immer mehr und er will nicht, dass ihn andere doof anstarren und dumm behandeln, denn Billy D. ist alles andere als dumm. Bald gesellt sich auch noch ein Mädchen an der Seite der Jungs. Seely ist nicht einfach ein Mädchen, sie ist etwas ganz besonderes, vielleicht liegt das auch daran, dass sie zwei Väter hat. Beide Jungs lieben Seely auf ihre Art und diese weiss im heiklen Augenblick immer die richtigen Dinge, selbst als die Freunde schlimm entzweit sind, hilft sie, deren Freundschaft zu retten. Aber die Wahrheit über die beiden Väter von Dane und Billy D. zu erfahren, das ist eine abenteuerliche Sache und es erfordert wahre Freundschaft, Mut und auch die Kraft, sich gewissen Themen stellen zu müssen.

Erin Jade Lange / Halbe Helden

Fazit: Halbe Helden, ein Volltreffer!
Dieses Jugendbuch ist schlicht famos, auch wenn es ab und an etwas amerikanisch daherkommt, stört dies nicht, die Sprache ist eben die Sprache der Teens und doch nicht zu krass ausgefallen. Aber die Geschichte der Freundschaft der beiden Jungs und auch die starke Mädchenfigur an deren Seite, die ist einfach unglaublich gut gelungen. Die Themen Gewalt, Freundschaft, Behinderung, Teenager, Homosexualität, Armut, Mütter und Väter sowie Freundschaft, Schulzeit und Erwachsen werden sind auf einzigartige Weise in dieser berührenden wie auch schrägen Geschichte verpackt. Oft auch zum Tränen lachen ist dieses Buch durchaus geeignet und ich bin sicher, es ist etwas für heldenhafte Jungs, starke Mädchen und Erwachsene, die noch dazu bereit sind, die Kinder verstehen zu wollen. Ein richtig starkes Jugendbuch!

Meine Wertung: 8/10

Erin Jade Lange / Halbe Helden
Verlag: Magellan, Seiten: 331

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment