Frances Greenslade / Der Duft des Regens

by Manuela Hofstätter on 24. Mai 2013

Post image for Frances Greenslade / Der Duft des Regens

Maggie und Jenny sind Schwestern und halten zusammen, auch wenn sie recht unterschiedlich sind. Maggie ist oft ernst, macht sich ständig Sorgen und hat mit ihrem Vater gelernt sich in den Wäldern Kanadas, ihrer Heimat, so bewegen zu können, dass sie überleben könnte in der Natur. Tatsächlich haben die Schwestern dann früh nur noch ihre Mutter, aber sie haben eine wunderbare Mutter, dessen sind sie sich sicher. Plötzlich werden die Schwestern aber bei Bekannten abgegeben, weil ihre Mutter in einem Holzfällercamp als Köchin arbeiten gehen muss. Jenny gefällt das Leben im Städtchen, sie blüht gar auf und kommt mit dem Ehepaar gut zurecht. Maggie spürt genau, dass sie mit der Frau des Hauses gar nicht klarkommt. Maggie sehnt sich nach den Briefen ihrer Mutter und noch mehr danach, dass diese ihre Töchter bald wieder wegholt und sie wieder zusammenleben können. Die Briefe werden immer wortkarger, bleiben schliesslich aus, wie auch das Geld, welches die Mutter immer gesendet hat. Maggie muss weitere Verluste verkraften, aber dann kommt es richtig schlimm, als ihre Schwester ihr gesteht, schwanger zu sein. Auch noch getrennt von Jenny, nimmt Maggie Reissaus, sie muss ihre Mutter finden, sie brauchen sie doch so sehr. Die Reise durch die Wildnis wird zu einer Reise nach der Wahrheit der ganzen Familiengeschichte der Schwestern. Zum Glück gibt es einen Menschen in Maggies Leben, welchen sie mag und zu dem und dessen Onkel fasst sie auch Vertrauen. Aber wie soll das Leben weiter gehen für die beiden Schwestern und das kleine Baby? Die Natur hat Maggie immer Kraft verliehen und darum wird sie auch die Wahrheit verkraften, es gibt immer einen Weg.

Fazit: Zwei Schwestern, die Wildnis und die Frage nach der Wahrheit.
Eine berührende und sagenhafte Geschichte über zwei Schwestern und deren Herkunft. Ein Roman über das Erwachsenwerden und über Kinder und Eltern und was dazwischen noch alles vom Leben mit beigemischt werden kann. Kanadas Wälder und Natur malen eine wunderbare Kulisse für diesen üppigen Roman. Ein herrlicher Schmöker!

Meine Wertung: 7/10

Frances Greenslade / Der Duft des Regens
Verlag: Mare, Seiten: 361

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter
Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment