François Lelord / Hector fängt ein neues Leben an

by Manuela Hofstätter on 21. Januar 2014

Post image for François Lelord / Hector fängt ein neues Leben an

Hector hat gerade sehr viele Patienten, erschrocken stellt er fest, dass er gestresst ist und Mühe hat, ihnen wirklich zuzuhören. Eines scheinen die Hilfe-suchenden gemein zu haben, die meisten teilen Hector mit, dass sie ein neues Leben anfangen wollen. Bei einem edlen Dinner unter Freunden verliert Hector die Contenance, nicht nur zu viel getrunken hat er, nein, er greift heftig, wenn auch nur verbal, eine Bekannte an. Was ist los mit Hector? Nicht nur er bemerkt seine Unzufriedenheit, nein auch Clara bricht gar in Tränen aus, beteuert, er sei gar nicht mehr derselbe und zweifelt gar Hectors Liebe an. Hector begibt sich zu seinem älteren Freund und Psychologen François. Der erfahrene Freund kann ihm sicher helfen, auch Fachleute können schliesslich einmal straucheln. Die ehrliche aber ernüchternde Diagnose seines Freundes will Hector zuerst nicht wahrhaben; Midlife Crisis, das ist für Hector immer etwas gewesen, das er nicht ganz nachvollziehen konnte. Aber Hector bemerkt ja auch Veränderungen an sich, liebt er seine Clara noch, möchte er gar selbst ein neues Leben anfangen, was ist nur mit ihm los? Zu allem Übel klopft Hectors Herz viel zu wild, wenn er der wundervollen Enkelin seines Freundes Ophelie begegnet, dabei ist die betörend schöne, junge Frau im Alter seiner Tochter. Als Clara noch verreist, ist sich Hector bewusst, es besteht eine unmittelbare, grosse Gefahr, dass er ein neues Leben beginnt. Aber darf er das? Will er das wirklich?

François Lelord / Hector fängt ein neues Leben an

Fazit: Vom vielleicht besten, sicher aber glaubwürdigsten Psychologen der Welt!
Die Figur von Hector, dem Psychologen der Herzen, schafft es auch einem äusserst heiklen oder gar abgedroschenen Thema so zu begegnen, dass man gerne darüber nachdenkt. Die Ehrlichkeit über das Leben und dass wirklich keiner von uns vor Wellengang gefeit ist, so etwas zu lesen ist eine grosse Wohltat. Gerade auch die ehrliche Unehrlichkeit die Lelords Hector dann schliesslich wählt um zu überleben, die ist schlicht grandios und das wahre, pure Leben.

Meine Wertung: 8/10

François Lelord / Hector fängt ein neues Leben an
Verlag: Piper, Seiten: 208

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter
Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment