Fred Vargas / Der verbotene Ort

by Manuela Hofstätter on 17. Mai 2009

Post image for Fred Vargas / Der verbotene Ort

Kommissar Adamsberg und einer seiner Kollegen, Danglard, befinden sich in London an einem grossen internationalen Polizeikongress. Adamsberg versteht kein Wort Englisch und ist auch ganz froh darüber, der allwissende Danglard übersetzt eifrig. Bei einer abendlichen Stadttour mit dem englischen Kollegen Radstock machen sie einen überaus grausigen Fund. Beim berüchtigten Friedhof Highgate, stehen siebzehn Schuhe aufgereiht und die Tatsache, dass die Füsse noch darin stecken, macht die Sache äusserst unangenehm. Zu hause in Paris möchte Adamsberg diese Füsse aus London gerne vergessen, aber leider muss er sich noch weitaus Schlimmerem stellen. Er und sein Team sehen sich mit einer Leiche konfrontiert, oder besser, dem was von dieser noch zusammenzufinden ist, der Täter hat den Körper nämlich komplett zerstört, ja gar die Zähne sind pulverisiert worden. Wer mag eine solche Zerstörungswut in sich tragen, dass er nebst dem Töten noch eine solche Energie und Zeit aufwenden kann, einen Körper dermassen aufzulösen und zu verteilen? Als sich herausstellt, dass die Füsse in London mit Adamsbergs neuem Fall zusammenhängen, geht es erst richtig los. Dieser Fall zieht weite Kreise und es scheint gar, dass jemand von ganz hohem Range es darauf angelegt hat, Adamsberg um seinen Posten zu bringen. Adamsberg treibt es zunächst einmal nach Serbien in ein kleines Dorf, dort muss dieser Fall eine Spur haben. Leider kommt es so schlimm, dass sich herausstellt, das es einen Verräter gibt im Team von Adamsberg. Als wäre all dies nicht schon längst genug, muss sich Adamsberg noch ganz anderen Dingen stellen und hat einiges zu meistern. Doch zum Glück hat der Kommissar ja eben doch ein grandioses Team und ist ein unvergleichlicher Charakter.

Fazit
Grandios, endlich wieder ein dicker Krimi von Vargas mit dem Kommissar Adamsberg und seinem Team! Dieser Krimi ist schlicht umwerfend gut. Das kann man nicht in Worte fassen, man muss ihn lesen und dann nur genüsslich wissend selig nicken, wenn man mit andern Vargas-Fans darüber spricht.

Meine Wertung: 9/10

Fred Vargas / Der verbotene Ort
Verlag: Aufbau, Seiten: 423

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 1 comment… read it below or add one }

1 Lukas Februar 12, 2010 um 21:54

Fand ich ehrlich gesagt ein bisschen gesucht gewisse Handlungen, aber alles in allem ein solider Fred Vargas !

Leave a Comment