Gaito Gasdanow / Ein Abend bei Claire

by Manuela Hofstätter on 21. Februar 2014

Post image for Gaito Gasdanow / Ein Abend bei Claire

St. Petersburg im Jahre 1917. Der Jüngling Kolja, ein belesener Gymnasiast, begegnet der wenig älteren Claire und es ist um ihn geschehen, Kolja ist verliebt. Zwischen Begehren und den Gesprächen mit Claire, erschafft sich Kolja eine Traumwelt, in welcher seine Träume sich erfüllen können. Aber im realen Leben muss er die schmerzhafte Erfahrung der Ablehnung kennenlernen, Claires Mutter hat den Jüngling mit ihren harten Worten tief getroffen. Schliesslich zieht Kolja während des Bürgerkrieges als Freiwilliger mit den regierungstreuen Truppen in den Krieg. Koljas Verwandten, wie auch seiner Mutter bricht er damit das Herz, sie warnen ihn, welchen Fehler er damit begehe und wie enttäuscht sein verstorbener Vater wäre. Kolja geht, ohne Angst vor dem Tod und mit heldenhaftem Ehrgefühl muss er dann bald die Schrecken des Krieges erkennen und seine Schlüsse daraus ziehen. Doch sein Rettungsanker ist nach wie vor und immer wieder Claire.

Gaito Gasdanow / Ein Abend bei Claire / St. Petersburg

Fazit: Ein Klassiker der russischen Literatur
Nach fünfundachtzig Jahren hat die erfahrene Übersetzerin Rosemarie Tietze nun den im heutigen Russland beliebtesten Roman des bedeutenden russischen Autors Gaita Gasdanow den deutschsprachigen Lesern zugänglich gemacht. Gasdanow gilt als fester Wert in der Exilliteratur, er verstarb 1971 in München. «Ein Abend bei Claire» ist der autobiografisch gefärbte Erstlingsroman Gasdanows, eine romantisch tragische Liebesgeschichte einerseits, ein Stück Geschichte über Krieg in Russland andererseits. Gasdanow wurde oft auch der «Russische Camus» genannt. Vielleicht habe ich nun die Lust darauf, einen Klassiker zu lesen, ein wenig geschürt. Sicherlich ist es eine Herausforderung, dieses Buch zu lesen, aber auch eine grosse Entdeckung!

Meine Wertung: 7/10

Gaito Gasdanow / Ein Abend bei Claire
Verlag: Hanser, Seiten: 174

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter
Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment