Gerlinde Michel / Alarm in Zürichs Stadtspital

by Manuela Hofstätter on 10. Januar 2007

Post image for Gerlinde Michel / Alarm in Zürichs Stadtspital

Eigentlich war alles wie immer in dieser einen Nacht im Triemlispital in Zürich. Auf der Wöchnerinnenabteilung herrschte etwas Personalnotstand, Bettina Strasser, Hebamme, half aus, denn es stand keine Geburt mehr an diese Nacht. Plötzlich verspürte Bettina grosses Unbehagen, ein Blick in den Gang, wo alles ruhig schien, konnte ihr dieses Gefühl nicht tilgen. Jetzt Stunden später, steht die Polizei im Spital, ein Baby, der kleine Yves, ist spurlos verschwunden, offensichtlich entführt. Die Mutter ist ausser sich, kommt in psychiatrische Betreuung, die Medien drängen die Polizei und Spitalleitung in die Enge. Felchlin, leitender Kommissar für diesen Fall und sein Team der Kriminalpolizei Zürich stehen unter enormem Druck. Als die Bluttests des kleinen Yves noch eine seltene Krankheit vermelden, wird die ganze Sache noch viel schlimmer, es gilt, das Baby schnellstmöglich zu finden und sofort in medizinische Behandlung zu geben. Die Kriminalpolizei kriegt es zur selben Zeit noch mit Grabschändung zu tun, das prekäre an der Sache, es handelt sich um muslimische Gräber, und die Mutter des kleinen Yves ist ebenfalls Muslimin. Könnten diese Ereignisse gar zusammenhängen? Ermittlungen in alle Richtungen führen das Team in rechtsradikale Kreise, in welchen sie dann auf gewisse Erfolge verbuchen können. Doch Felchlin und sein Team wollen nur eines, den kleinen Yves finden und zwar schnell.

Fazit
Gerlinde Michels Krimi ist ungeheuer spannend, tatsächlich kann man ihn kaum aus der Hand legen. Das Kripo-Team hat Personen mit ausgefeilten Charakteren. Felchlin etwa, geschieden, Kinder, bemüht sein Privatleben irgendwie mit seinem Beruf unter einen Hut bringen zu können, aber eben durchaus sympathisch dieser Kerl. Verschiedene Handlungsstränge lassen uns heftig mitdenken und entführen uns an verschiedenste Orte und in diverse Szenen. Am Schluss sind wir froh, dass Quasi eine Fortsetzung zu einem weiteren Fall mit Felchlin aufgegleist ist . Das ist schweizer Krimi vom Feinsten! Die vielseitige Autorin, welche im schönen Spiez am Thunersee lebt, war bei uns zum signieren, natürlich besitze ich jetzt eines dieser besonderen Bücher.

Meine Wertung: 7/10

Gerlinde Michel / Alarm in Zürichs Stadtspital
Verlag: Orte, Seiten: 231

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment