Gioia Hilty / Heartquake

by Manuela Hofstätter on 19. Juli 2014

Post image for Gioia Hilty / Heartquake

Gillian ist in Seattle und träumt davon, ihr Studium in Utah weiterführen zu können. Sie will Vulkanologie studieren, doch jetzt hat sie durch ihre Mentorin einen Termin bei einem der wohl bekanntesten und renommiertesten Vulkanologen überhaupt erhalten, bei Julio Garrido. Garridos Assistentin ist gegangen, er fordert ungemein viel von seinem Team, bezieht dieses aber auch mit ein in seine Arbeiten. Gillian nimmt den Termin halbherzig wahr, ist aber dann erstaunt von sich selbst, als sie diese Stelle tatsächlich annimmt und ihre Pläne vertagt. So viel Arbeit, aber auch so viel Wissen wie nun bei Julio Garrido und seinem Team auf Gillian wartet, so etwas ist genau das Richtige für sie. Gillian steckt voller Kraft und Freude und bald ist sie der Sonnenschein des Teams. Aber zwischen ihr und Garrido bahnt sich etwas an, wogegen sie sich beide wehren wollen aber bald nicht mehr können. Garrido, charmant, temperamentvoll, eine Koryphäe auf seinem Gebiet, ist ein wahrlich angenehmer Chef, auch wenn er viel von seinem Team fordert. Er ist fünfundvierzig Jahre alt, Ehemann und glücklicher Vater von drei Kindern. Gillian und Julios Liebe lebt im Geheimen, aber sie können nicht mehr ohne einander. Julio erzählt auch ein wenig von der Oberflächlichkeit seiner Ehe, bezieht aber auch immer klar Stellung, dass er seine Familie niemals verlassen würde. Natürlich träumt Gillian von einer eigenen Familie, sie weiss genau, dass dies mit Julio nie wahr werden kann, aber sie schafft es dennoch nicht, sich von ihm zu trennen. Besonders intensive Zeiten erleben sie zusammen, wenn sie durch ihre Feldforschung gemeinsam in den Yellowstone National Park reisen können. Doch genau bei einer solchen Reise passiert ein Unglück und plötzlich ist alles im Umbruch. Wie stark ist Julios Ehe in einer Krise? Schafft es Gillian einen Neuanfang zu meistern, oder ist es jetzt gar möglich, dass Julio und Gillian richtig zusammenkommen können?

Gioia Hilty / Heartquake

Fazit: Romeo und Julia auf dem Vulkan. Eine heisse Liebesgeschichte!
Die Studentin und der Professor, so könnte man anfänglich meinen und denken, das sei ja wohl ein alter Hut, aber die Schweizer Autorin Gioia Hilty vermag die Geschichte einer besonderen Liebe zu erzählen, einer Liebe, die über sich hinauswachsen kann, denn die Liebenden handeln sogar gegen ihr Herz nur um das Beste für den Partner zu erreichen. Mir wäre die Liebesgeschichte fast ein bisschen zu schicksalshaft gewesen, wenn denn da nicht diese äusserst spannenden Details und Exkurse in das Gebiet der Vulkanologie und Geologie gewesen wären. Nun weiss ich so einiges mehr über die Supervulkane dieser Erde und auch über solche in den Herzen der Liebenden!

Meine Wertung: 7/10

Gioia Hilty / Heartquake
Verlag: C. F. Portmann, Seiten: 471

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment