Hartmut Lange / Das Haus in der Dorotheenstrasse

by Manuela Hofstätter on 12. April 2013

Post image for Hartmut Lange / Das Haus in der Dorotheenstrasse

Seine Frau wartet oft auf ihn, wie wunderbar dann der Augenblick, wenn sie den vertrauten Schatten vor der Hintertüre wahrnimmt und weiss, gleich tritt er durch die Tür und sie ist noch wach. Sie sind ein glückliches Paar, sie haben eine Tochter, aber in letzter Zeit vermisst sie ihren Mann doch zu arg… Denninghoff müsste einfach nur weiterleben, eine Aufgabe, einen Sinn finden im Alltag, aber seit seine Frau gegangen ist, erscheint ihm alles so sinnlos, so abstrakt… Bürgermeister ist er und in der Tat ein Mann von Welt, alle mögen ihn wirklich, er vermittelt gute Werte, er lebt ein gutes Leben. Doch plötzlich ist da dieser Schatten, dieses Etwas auf dem Rücksitz seines Autos und dies bringt ihn ins Schleudern… Diese Musik im Wald, diese Frau, welche er in ihrem unnachahmlichen Spiel beobachtet, und doch, seine Vernunft sagt ihm, das kann nicht sein… Er ist glücklich, er ist sich so sicher, seine Frau wird nach anfänglichem Zögern den Ortswechsel hinnehmen und fliegt nun zu ihm, ach was hat er doch Glück im Leben und in seiner Ehe…

Fazit: Vom Unbehagen im Leben.
Hartmut Lange ist ein Autor, welchen ich lese, obwohl ich ja die Kurzform, die Novelle, nicht so gerne lesen mag. Aber diese Geschichten, Momentaufnahmen von Lange, spiegeln Augenblicke im Leben wieder, wie sie jeder kennt und fürchtet. Momente in welchen sich alles ändert, alles Brechen kann. So gekonnt geschrieben, ein wahrer Lesegenuss. Etwas Unbehagen ist mir erst ins Herz gekrochen und dann Glückseligkeit, so wirkt Literatur!

Meine Wertung: 7/10

Hartmut Lange / Das Haus in der Dorotheenstrasse
Verlag: Diogenes, Seiten: 125

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment