Hartmut Lange / Im Museum

by Manuela Hofstätter on 8. März 2011

Post image for Hartmut Lange / Im Museum

Im Deutschen Historischen Museum in Berlin werden achttausend Exponate den Besuchern dargeboten. So steht denn auch nicht wenig Aufsichtspersonal unauffällig zwischen den Besuchern. Margarete Bachmann gehört zu ebendiesem Personal und sie teilt sich einem Kollegen mit, dass sie neulich friert in ihrer Aufsichtszone, so sehr, dass sie gar einen Pullover überziehen muss. Frau Bachmann versucht zum Ursprung dieses neuen, kühlen Luftzugs zu kommen und verschwindet kurz darauf ganz aus den heiligen Hallen des Museums. Was will man bei so vielen Exponaten aufnehmen können, was ist wirklich für die Ewigkeit bestimmt, das mag man sich fragen und gewiss kommt es vor, in einem Gebäude dieser Grössenordnung, dass sich gewisse Dinge und Vorkommnisse schlichtweg nicht erklären lassen. So versucht denn auch ein Mann, welcher das Gebäude offenbar nicht mehr verlassen kann, vorerst ganz reale Gründe für sein Feststecken zu finden. Doch dann sind da auch noch die Gestalten, welche immer im Museum sind. Etwa ein Mann, gebeugt durch die Gänge gehend, immer und immer wieder, quasi gedemütigt. Er findet, dass die Geschichte ihn nicht gerecht darstellt, dieses Museum gewährt ihm keinen ruhmvollen Moment für die Ewigkeit, so starrt er dend auf das herrliche Bild des Napoleons und kann nicht verstehen, warum ihn die Welt dermassen hasst. Ja, ein Museum und so auch ganz speziell das Deutsche Historische Museum in Berlin, ist ein ganz besonderer und absonderlicher Ort.

Fazit
Hartmut Lange zu lesen ist immer eine Herausforderung für die Hirnzellen, «Im Museum» lässt alle Werte, Zeiten und Grenzen fliessend werden und wir fragen uns, was ist Geschichte überhaupt, welchen Wert und Sinn hat sie und für wen genau? Was ist wichtig, richtig und für die Ewigkeit erhaltenswert? Ein beeindruckendes aber nicht ein einfaches Buch. Ich bin sicher, meine Gedankengänge werden beim nächsten Besuch im Museum galoppieren!

Meine Wertung: 7/10

Hartmut Lange / Im Museum
Verlag: Diogenes, Seiten: 114

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment