Ian McEwan / Am Strand

by Manuela Hofstätter on 20. Juli 2007

Post image for Ian McEwan / Am Strand

Zwei Liebende, feiern das Fest des Lebens, ihre Hochzeit! Ihre Hochzeit im Jahre 1962 mit einer wirklichen und echten Hochzeitsnacht und zwar in den Flitterwochen am Strand von Chesil Beach. Edward ist nervös, so sehr begehrt er seine Frau und nun darf er sie auch beglücken, nein er darf nicht nur er muss, es ist seine heilige Ehepflicht. Wie lange musste er leiden, sehnte sich, verzehrte sich so sehr nach seiner Florence, Florence mit dieser ungeheuren Ausstrahlung, welche es keinem Mann leicht macht an sich halten zu können. Oh er darf nicht versagen, nicht in dieser wichtigen Nacht, es bringt den jungen Mann fast um den Verstand. Und Florence? Florence ist mindestens genau so nervös, so gross ihre Liebe ist, so gross ist auch ihr Ekel, Florence ekelt sich beim blossen Gedanken an Sexualität. Immer wieder hat sie im Glückstaumel der Liebe diese eine Nacht ausgeblendet, verbannt aus ihrem Herzen und doch beschäftigte sie immer bloss diese erste Nacht. Mit genug Wille würde es doch zu bewerkstelligen sein, sie durfte den Geliebten doch nicht enttäuschen. Und nun ist es soweit, die Hochzeitsnacht steht unmittelbar vor ihrem Höhepunkt…

Fazit
Welch gewaltige Liebesgeschichte! Im Damals als so viele Dinge im Weg lagen, eine erfüllende Sexualität verhinderten, leiden wir mit mit Florence und Edward. Und Heute? Wie läuft es Heute? In unserer sexualisierten Zeit ohne Tabus erscheint uns McEwans Roman so zeitlos, fast ein wenig erschreckend. Ist es nicht im Heute genau so schwierig, Liebe und Sexualität zu Verbinden und erfüllend beizubehalten, Heute, in dieser so aufgeklärten Welt! Ein spannender, aufrührender, grandioser Roman!

Meine Wertung: 9/10

Ian McEwan / Am Strand
Verlag: Diogenes, Seiten: 207

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment