Jakob Hein / Herr Jensen steigt aus

by Manuela Hofstätter on 14. Dezember 2007

Post image for Jakob Hein / Herr Jensen steigt aus

Herr Jensen hat seinen Studentenjob behalten, ja gar seine schulische Bildung abgebrochen um nun seit ewigen Jahren mit einem gewissen leidenschaftlichen System die Zustellungen in die Briefkästen der Menschen zu schieben. Herr Jensen hat aber nicht etwa aufgehört zu Denken, nein, es denkt sich sogar ganz hervorragend gut bei seiner Tätigkeit. Plötzlich aber wird Herr Jensen freigestellt, die sagenhaft logische Erklärung dafür lautet, dass man Kündigungen vermeiden will bei der Post. Herr Jensen hat den Beruf nicht erlernt, dies eine weitere Begründung. Was macht Herr Jensen, der nur Post austragen kann und nicht einmal einen Führerschein hat? Er geniesst die Zeit, er kann dies aber nicht lange tun, das Arbeitsamt setzt ihm zu, er wird zu einer Massnahme verpflichtet und landet so im sinnigen Kurs “Fit for Gastro”. Aber Herr Jensen ist ganz anders fit, er beginnt seine Umwelt akribisch zu beobachten, startet eine penible Studie zur Untersuchung einer stupiden Fernsehserie. Die Erkenntnisse die Herr Jensen erlangt sind überaus klar und doch verwirrend. Was gibt es unlogischeres und kurioseres als die Menschheit? Vermutlich beobachtet man ihn, Herr Jensen ist sich dessen ganz sicher und er beginnt sich zu wehren. Dass der Fernseher aus dem Fenster geworfen wird, das ist nur ein Anfang .

Fazit
Wenn man Herr Jensen begegnet ist, sieht man die Welt mit etwas anderen Augen an und dies empfinde ich als äusserst erfrischend. Es ist nicht so, dass ich es der liebenswerten und doch auch armen Figur etwa gleichtun will, aber ein Bisschen mehr Abstand zu den Medien und der Manipulation der Menschheit ist gesund. Oft sind es die kuriosen und hinterfragenden Gedankengänge, die zu Grossem führen können! Lesen und das Denken nicht vergessen!

Meine Wertung: 8/10

Jakob Hein / Herr Jensen steigt aus
Verlag: Piper, Seiten: 134

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment