Jakob Hein / Vor mir der Tag und hinter mir die Nacht

by Manuela Hofstätter on 30. Oktober 2008

Post image for Jakob Hein / Vor mir der Tag und hinter mir die Nacht

Boris sitzt Tag für Tag in seiner Agentur, ab und zu klingelt das Telefon, doch es handelt sich immer um Anrufer, die den Computerladen erreichen möchten, welcher zuvor in diesem Gebäude war. Als die Türglocke einmal erklingt, ist Boris doch recht erstaunt. Vor ihm steht eine hübsche junge Frau, Rebecca, wie sie sich später vorstellt. Rebecca wollte ursprünglich auch den alten Laden erreichen, aber dann wurde sie auf diese ungewöhnliche Agentur neugierig und will nun von Boris wissen, was seine “Agentur für verworfene Ideen” denn eigentlich genau ist. Nun beginnt Boris zu erklären, irgendwann geht Rebecca dann, aber sie kommt  wieder, mit neuen Fragen. Boris beginnt eine Geschichte zu erzählen, er denkt, er rede sich um Kopf und Kragen, aber seine Geschichte, enthält wiederum eine Geschichte und so geht es immer weiter. Boris öffnet dieser Frau sein Herz und kann nur hoffen, dass sie so lange wie möglich bei ihm bleibt und zuhören mag.

Fazit
Jakob Heins Roman ist ein Juwel, nicht nur das die Geschichten ganz einzigartig sind, nein, diese Denkansätze und Erkenntnisse sind absolut bereichernd und bestechen mit ihrer Klarheit. Ein Genuss. Ich mag gerne sagen, dass ich mit der knappen Lesezeit momentan, meine Bücher heikler auslese und Hein wohl zu einem Lieblingsautor von mir geworden ist.

Meine Wertung: 8/10

Jakob Hein / Vor mir der Tag und hinter mir die Nacht
Verlag: Piper, Seiten: 174

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment