Jan Kossdorff / Sunnyboys

by Manuela Hofstätter on 7. September 2010

Post image for Jan Kossdorff / Sunnyboys

Zwei Brüder, Claudio und Clemens Kommenda betreiben gemeinsam ein Sonnenstudio in Wien. Claudio, selbsternannter Scherzkeks, ist zuständig für verrückte neue Geschäftsideen, eher von unscheinbarem Aussehen und verheiratet, allerdings unglücklich. Doch Claudio schwärmt blind für eine andere, seit Jugendtagen kennt er Andrea und dass auch sie verheiratet ist, hält ihn nicht davon ab ihr ständig den Hof zu machen. Clemens, der smarte, hat einen zweiten Job als Detektiv und eine hübsche, total liebe Freundin, aber leider schafft er es nicht seiner Martina treu zu bleiben. Als Clemens eine Beschattung durchführt, erfährt er etwas über seine Eltern, was ihm völlig den Boden unter den Füssen wegreisst, ja ihn seine Eltern mit völlig andern Augen sehen lässt. Doch er hat noch nicht das wahre Geheimnis der Familie Kommenda ergründet. Beide Brüder, so ungleich sie auch sind, halten in Notsituationen irgendwie zusammen und in ebensolche geraten sie nicht zu knapp. Ob in der Liebe, im Beruf oder mit der Familie, sie suchen eigentlich nur ihren eigenen Weg zum Glück, das ist aber manchmal gar nicht so einfach.

Fazit
Obwohl Kossdorff in meinem Alter ist, vermag ich an seinem Humor in «Sunnyboys» nicht so recht gefallen finden. Gewiss konnte ich an mancher Stelle schmunzeln, die Idee und der rote Faden der Geschichte ist erfrischend und einfallsreich, aber Vieles verstand ich dann schlicht nicht und überlas es eilig. Eventuell ist es eher ein Männerbuch? Humor ist eben immer Geschmacksache und daher rate ich einfach einmal, dass man selber reinlesen soll… Ich werde noch ein weiteres Buch des Autors lesen, mein Interesse ist also da… und etwas abgespeckt könnte ich mir gut eine Verfilmung von «Sunnyboys» vorstellen!

Meine Wertung: 4/10

Jan Kossdorff / Sunnyboys
Verlag: Milena, Seiten: 389

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment