Jasmine Warga / Mein Herz und andere schwarze Löcher

by Manuela Hofstätter on 5. September 2015

Post image for Jasmine Warga / Mein Herz und andere schwarze Löcher

Aysel sieht man an, es geht ihr nicht gut, sie ist eine klare Aussenseiterin, ihr Vater ist zum Verbrecher geworden und hat sie damit in eine Depression gerissen. Asyel lässt weder ihre Mutter noch Geschwister an sich heran und auch die Psychologin findet keinen Draht zu ihr. Sie hat einzig ein Ziel vor Augen, sie will ihr Leben beenden, will diese angstvollen Blicke ihrer Mitmenschen nicht mehr ertragen müssen. Zudem befürchtet sie, es könnte auch etwas Böses in ihr selbst stecken. Aysel sucht und findet im Internet Gleichgesinnte und so trifft sie auf Roman. Gemeinsam in den Tod zu gehen ist einfacher, als dies alleine zu tun, denn auf gar keinen Fall darf dieses Vorhaben schief gehen, sonst wäre alles noch schlimmer als zuvor. Roman ist es sehr ernst, er will eigentlich kein Mädchen als Selbstmordpartnerin, denn die kneifen eben manchmal doch, aber als er Aysel sieht, ist ihm klar, das Mädchen hat mit der Welt abgeschlossen. Roman dagegen ist ein gut aussehender, allseits beliebter Junge, er ist ein guter Sportler, ein vielversprechendes Baseballtalent, doch etwas hat ihn zerbrochen, er spielt nicht mehr, er will nur noch sterben. Aysel ist verunsichert, Roman hat doch so viele gute Dinge im Leben und er hat ein Lächeln, es zieht ihr das Herz zusammen. Aber sie planen exakt wann, wo und wie sie gemeinsam aus dem Leben gehen wollen und als Aysel erfährt, dass sich Roman die Schuld am Tod seiner kleinen Schwester gibt, da merkt sie, dass sie Gefühle für ihn entwickelt hat. Roman kämpft auch mit Gefühlen, so sehr sogar, dass er von seinem festen Todestag, dem Jahrestag des Todes seiner Schwester abkommt, nur um Aysel zu retten…

Jasmine Warga / Mein Herz und andere schwarze Löcher

Fazit: Depression, Suizid und Liebe!
Dieses Jugendbuch geht unter die Haut, man merkt, dass die junge Autorin dem Leid eines Verlustes begegnet ist. Depression wird authentisch und ergreifend geschildert und auch die Planung des Suizides und die Suche im Netz nach einem Partner für diese Tat entsprechen der Realität! Darum kann dieser Roman sicherlich Jugendliche und auch alle Erwachsenen berühren, erschüttern und aufrütteln. Immer mehr Menschen wollen aus dem Leben gehen, erschreckend viele Jugendliche sind darunter. Der Roman liefert keine kitschige Lovestory, sondern die reale Situation, authentisch, echt und grandios! Ein wichtiges Buch, ich bin tief beeindruckt von der Sensibilität dieser jungen Autorin!

Meine Wertung: 9/10

Jasmine Warga / Mein Herz und andere schwarze Löcher
Verlag: Fischer, Seiten: 384

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment