John Jay Osborne / Liebe ist die beste Therapie

by Manuela Hofstätter on 10. Februar 2019

Post image for John Jay Osborne / Liebe ist die beste Therapie

Steve und Charlotte setzen die letzte Hoffnung in die Ehetherapie bei einer Therapeutin. Sandy hat schon vielen Paaren geholfen, doch jetzt glaubt sie selber kaum an dieses Paar und teilt ihnen dies sogar mit. Immerhin hat sie Steve aber dazu gebracht, Charlotte eine ganze Menge Geld zu geben, denn diese ist finanziell völlig in der Misere. Steve hat Charlotte betrogen, sie ist stinksauer auf ihn und kann das alles nicht verarbeiten. Doch auch Charlotte hat sich nun in einen Kollegen an der Universität verliebt, an welcher sie unterrichtet. Doch die Sache ist vertrackt, denn der besagte Kollege ist unglücklich verheiratet. Sandy meistert es ganz vortrefflich, an den Sitzungen die ganz grossen Probleme des Paares ans Licht zu ziehen. Im modern eingerichteten Raum bleibt immer ein grüner Sessel leer stehen, er passt gar nicht in den Raum, dieser gemütliche, grüne Polstersessel. Sandy hat auch ihre Geschichte, kann sie diese als Therapeutin genug professionell aus ihrer Arbeit heraushalten, oder muss sie das gar nicht, kann ein Fehler ihrerseits gewollt sein oder ungewollt eine schöne Wendung bringen? Immer intensiver wird die Arbeit des Paares mit Sandy, doch auch immer komplexer das getrennte Leben, das Steve und Charlotte probehalber und der Situation geschuldet zurzeit führen. Plötzlich ist Steve ein Vater mit Leidenschaft und mit Zeit für seine Kinder und mit einer neu gefundenen Liebe zum Kochen und zur Natur. Charlotte staunt, grollt und argwöhnt gleichermassen über Steves Verwandlung, warum konnte er nicht vorher so sein, dann wäre alles nie so geworden, wie es nun ist. Kann Charlotte ihre immense Wut analysieren, verarbeiten, haben sie als Familie und als Liebespaar noch eine Chance, oder ist es besser, endlich einen Schlusspunkt zu setzen?

Fazit: So gut wie keine Chance, diese Ehe zu retten …
… eine solche Aussage macht die Paartherapeutin Sandy im Roman von John Jay Osborne gegenüber dem Ehepaar, welches sie neu besucht und sich erhofft, mit Hilfe ihrer Therapie ihre Ehe retten zu können, denn schliesslich sind Steve und Charlotte Eltern, sie tun das also auch für die Kinder. Der Autor schreibt aber weitaus mehr als einen Roman über eine Ehetherapie, Osborne führt literarisch schön geschrieben und gekonnt eine Geschichte voran, die Einblick gibt in das Leben der Protagonisten und in die Macht der Kommunikation und all deren Fallstricke. Somit ist dieser Roman höchst unterhaltsam zu lesen und zugleich lernt man viel über das menschliche Miteinander und die Kraft unserer Sprache.

Meine Wertung:8 /10

John Jay Osborne / Liebe ist die beste Therapie
Verlag: Diogenes, Seiten: 288

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment