Kari Hotakainen / Die Leichtsinnigen

by Manuela Hofstätter on 10. Oktober 2007

Post image for Kari Hotakainen / Die Leichtsinnigen

Mokka ist Polizist in Helsinki und nur Polizist. Keine Hobbys, keine Beziehung, ein nüchterner Mensch, der sich Gefühle abgewöhnt hat und die Menschen zu klar sieht um sie noch mögen zu können. Seine Kunden, wie er sie nennt, sind seine Forschungsobjekte und Mokka ist ein guter Polizist. Zuerst haben seine Kollegen vermutet, er könnte schwul sein, da hat Mokka angefangen eine Lügenwelt zu erzählen, um die dummen Mäuler zum schweigen zu bringen. Fantasie hat Mokka nämlich, die braucht es auch in der verrückten Welt, denn Mörder oder Straftäter sind nämlich auch nicht mehr das, was sie einmal waren. Wurden Taten früher oft aus grosser Not begangen, dreht heute der Normalbürger durch, es kommt zur schweren  Körperverletzung nur weil das Abendessen dem Partner nicht ganz so gut gemundet hat. Leila hat ein Leben geführt, dass sie in die Gefühlskälte führte, aber ihr auch eine neue Berufung zeigte. Die Menschheit ist einsam und muss im wahrsten Sinne des Wortes gestreichelt werden, sie braucht einfach Zärtlichkeit um weiter existieren zu können. Also streichelt Leila ihre Kunden, nicht weniger, aber auch garantiert nicht mehr. Die Tatsache dass dies ein Kunde nicht kapiert hat,  vermutlich hat er überhaupt noch nie irgend etwas kapiert, ausser seinem Trieb, hat dazu geführt, dass Leila nun auf dem Polizeiposten gelandet ist. Genauer, Leila und Mokka sitzen sich gegenüber. Ja, was nun passiert, ist ein Wunder, ein grosses, zwei Menschen sehen sich und finden etwas, was sie als längst ausgestorben angesehen haben.

Fazit
Die spinnen diese Finnen, das habe ich immer schon gedacht, aber sie tun es auf ganz sympathische Weise. So gefällt mir auch Kari Hotakainens schräger Roman ganz gut. Man muss mit diesem Humor erst warm werden, derb erscheint er nur oberflächlich, denn eigentlich können wir ganz tief hineingucken in die Gesellschaft und den Abgrund Mensch. Natürlich ist dies aber auch gewiss eine der aussergewöhnlichtsen Liebesgeschichten der Welt.

Meine Wertung: 6/10

Kari Hotakainen / Die Leichtsinnigen
Verlag: Piper, Seiten: 270

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment