Katarina Bivald / Ein Buchladen zum Verlieben

by Manuela Hofstätter on 18. Mai 2015

Post image for Katarina Bivald / Ein Buchladen zum Verlieben

Sara ist achtundzwanzig Jahre alt und arbeitet in einer Buchhandlung in Schweden. Bücher sind ihr Leben, ansonsten ist Saras Alltag recht unspektakulär. Einzig eine Brieffreundschaft bringt noch Farbe in Saras Kopf und Leben, sie schreibt einer fünfundsechzig Jahre alten Frau, welche in Amerika lebt, genauer im kleinen, verschlafenen Städtchen Broken Wheel in Iowa. Die beiden Frauen senden sich Briefe und Bücher zu und sind sich trotz der Entfernung richtig nahe. Sara folgt dann gar einer Einladung von Amy und reist in die Staaten, um dort zwei Monate mit einem Touristenvisum in Broken Wheel zu verbringen. Doch Sara kann nur noch an Amys Beerdigung teilnehmen und wohnt im Anschluss in Amys Haus, welches ja nun leer steht, sie fühlt sich Amy nahe in deren Zimmer, welches von oben bis unten mit Büchern angefüllt ist. Die Bewohner von Broken Wheel sind alle lieb zu Sara, sie kann weder ihr Bier bezahlen, noch ihren Chauffeur oder irgendetwas, alle wollen der Freundin von Amy dankbar sein. In Broken Wheel kennt jeder jeden und Sara ist wie ein herrlich bunter Vogel im Ort, es verirren sich auch keine Touristen hier hin und junge Leute hat es auch kaum noch welche. Also ist man sich in der verschworenen Gemeinschaft bald einig, Sara sollte hier bleiben und dazu müsste man sie am besten verkuppeln und verheiraten können. Im Hintergrund werden die Fäden gezogen und Sarah ahnt vorerst noch nichts von diesen Plänen, schliesslich hat sie selber einen in die Tat umzusetzen. Sie zügelt Amys Bücher in das alte Geschäft, welches Amys Mann gehörte, der schon vor längerer Zeit verstorben ist und eröffnet einen Buchhandlung. Ausgerechnet in dem Ort, wo ohnehin kaum mehr ein Laden existieren kann und in welchem wohl kaum Menschen leben die Lesen. Sara aber mag die eigenwilligen Menschen in ihrem Leben und sie hat eine Mission, sie wird sie alle dazu bringen, bei ihr ein Buch zu holen. In der Tat wird die Buchhandlung und mit ihr das ganze Städtchen auf eine absolut eigenwillige, unvergessliche Art und Weise sehr belebt. Wenn Broken Wheel aufwacht, dann kann alles passieren, einfach alles!

Katarina Bivald / Ein Buchladen zum Verlieben

Fazit: Eine Stadt verliebt sich in eine Touristin, in eine Buchhändlerin!
Dieser Roman ist so erfrischend komisch mit den eigenwilligen Bewohnern in Iowas Schlafstädtchen Broken Wheel. Die Buchhändlerin Sara aus Schweden bringt die Amerikaner zum Buch, und dazu braucht es Mut, Durchhaltewillen und die eine oder andere ungewöhnliche Strategie. Denn die Menschen, die da so neu ins Leben von Sara gepurzelt sind, die lassen sie aufblühen, dabei war sie sich doch so sicher, dass sie Bücher lieber hat als die Menschen, aber so wundervoll kann man sich eben auch täuschen. Ein absolut lustiges wie auch herzerwärmendes Kleinod ist dieser Roman. Leseförderung pur!

Meine Wertung: 9/10

Katarina Bivald / Ein Buchladen zum Verlieben
Verlag: BTB, Seiten: 448

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter
Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment