Katja Henkel / Der Himmel soll warten !

by Manuela Hofstätter on 7. Dezember 2005

Post image for Katja Henkel / Der Himmel soll warten !

Julian und Greta sind Geschwister, sie leben bei ihrer Mutter und deren Freund Michael, denn den Vater haben sie schon früh verloren. Verloren haben sie jetzt so kurz vor Weihnachten, noch jemanden: ihre Omalotte, welche bei ihnen lebte und welche sie über alles liebten. Omalotte ist im Zwischenhimmel gelandet, wo sie mit Engel Gustav hart verhandelt, denn sie will und kann nicht in den Himmel, denn das was sie sieht, was ihre Enkel auf der Erde so veranstalten, das kann ja wohl nicht gut gehen, sie muss zurück, Omalotte muss leben. Greta und Julian haben nämlich den perfekten Plan, Omalotte war ja soeben noch da, sie müssen bestimmt nur Dinge tun und anstellen, welche sie nicht mag, dann kommt sie garantiert zurück um nach dem Rechten zu sehen. Die beiden Kinder stellen einiges an, die Kindergärtnerin und die Lehrer beschweren sich zu Hause, diese Kinder sind völlig verändert, sogar an den Weihnachtsguetzli haben sie sich vergriffen und alle kaputt gehauen in der Nacht. Phu, ungehorsam sein, ist ganz schön anstrengend, aber Omalotte ist immer noch nicht zurück, es gilt also durchzuhalten. Sogar den edlen schönen roten Edelsteinring, ein Familienerbstück, werfen die Kinder ins Meer, aber alles nutzt nichts, Omalotte bleibt weg. Da hat Julian die Idee überhaupt, er muss tot sein, so wie Omalotte, dann ist er dort wo sie ist und kann sie zurückholen, schwer erkältet verbringt er eisern bei Eiseskälte die Nacht auf dem Balkon, Greta ist die kleiner, dazu hat sie ein Ehrenwort gegeben, aber jetzt ist die Sache zu weit gegangen, vielleicht kann Omalotte gar nicht zurück kommen., auch wenn sie sie lieb hat, Greta handelt. Sie holt ausgerechnet diesen Michael zur Hilfe, denn eigentlich ist er ganz ok und es ist schon toll so einen Mann zu haben, so fast wie ein Papa und so stark auch noch, dass er einen in die Arme nehmen kann, Beinahe wäre es zu spät gewesen, doch nach langem wird Julian wiedergesund, Omalotte hat die Annehmlichkeiten des Himmels zu schätzen gelernt und mag langsam sogar Gustav gut leiden, sie beschliesst in den Himmel zu gehen, Doch Gustav hat für Omalotte noch ein ganz besonderes Geschenk, dadurch wird es ein ganz besonderes Weihnachten auf der Erde, bei der glücklichen Familie und im Himmel bei Omalotte.

Fazit
Dies ist eines der bezauberndsten Kinderbücher überhaupt, so witzig und doch so tiefergreifend geschrieben. Leben und Sterben, werden so anrührend dargelegt, ich denke es ist ein wundervolles Buch um mit Kinder einen Todesfall zu verarbeiten. Ich hab selten so innerlich geschmunzelt, es ist ein Wohlfühlbuch für Kinder wie Erwachsene!

Meine Wertung: 8/10

Katja Henkel / Der Himmel soll warten !
Verlag: Bloomsbury, Seiten: 158

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment