Marah Woolf / Götterfunke – Liebe mich nicht

by Meret on 4. Juli 2019

Post image for Marah Woolf / Götterfunke – Liebe mich nicht

Jess will sich mit ihrer besten Freundin Robyn in einem Waldcamp entspannen. Doch schon auf der Autofahrt passiert etwas Merkwürdiges: Jess glaubt einen Unfall zu haben und meint, dass sie und Robyn tot seien. Jess schwebt über ihrem völlig verkrümmten Körper und leuchtet. Da kommen drei Leute dazu. Eine Person hat grüne Augen und auf die anderen beiden achtet Jess gar nicht, weil sie von den grünen Augen total in den Bann gezogen wird. Ein Wolf kommt zu ihr und Jess vergräbt die Hände in seinem Fell. Die drei Leute entscheiden, dass Jess noch weiterleben soll, weil sie noch für etwas gebraucht werden kann. Jess wacht im Auto auf und Robyn fährt weiterhin das Auto, als wäre nichts geschehen. Als sie im Camp ankommen, ist da wieder dieser Junge mit den grünen Augen. Er heisst Cayden und ist der Neffe des Campchefs …
Heute finden die alle hundert Jahre durchgeführten göttlichen Wettspiele statt. Prometheus verlangt von Zeus seine Sterblichkeit. Also schlägt Zeus eine Wette vor: Prometheus soll ein Mädchen verführen und wenn sie ihm am Schluss widersteht, hat Prometheus gewonnen und er bekommt seine Sterblichkeit. Wenn sie ihm nicht widersteht, hat er noch drei weitere Versuche. Dies wird alle hundert Jahre wiederholt …

Fazit: Liebe macht bekanntlich blind, aber sie soll dir nicht auch noch den Verstand nehmen!
Die Götterfunke-Trilogie ist sehr lehrreich, spannend, romantisch und fesselnd. Das Cover verspricht eine kitschige Romanze. Ich persönlich mag ab und zu Kitsch und mich fasziniert die griechische Mythologie. Die Story geht über die drei Bände: 1. Liebe mich nicht, 2. Hasse mich nicht, 3. Verlasse mich nicht. Auch als Hörbuch ist die Geschichte empfehlenswert.

Meine Wertung: 6.5/10

Marah Woolf / Götterfunke – Liebe mich nicht
Band 1 der Götterfunke-Trilogie
Verlag: Dressler, Seiten: 464

Meret

Hallo, mein Name ist Meret und ich bin momentan (2019) 13 Jahre alt und in der 8. Klasse. Ich tanze, singe, rede, lese, lache, esse und mache Musik. Ich lese super gerne Fantasy und Romantik. Was ich auch mag, sind realistische Stories. Ich bin auch offen für Boys-Bücher.
Meret

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment