Marek van der Jagt / monogam

by Manuela Hofstätter on 8. Mai 2006

Post image for Marek van der Jagt / monogam

Die Wahrheit ? Oder darf es die Halbe sein? Welche Hälfte aber ist es, die das Leben ausmacht ? Mit dem Icherzähler entdecken wir ein paar Funken eines Lebens, dürfen wir teil haben an einer innigen Selbststudie des Individuums Mensch. Schon als Kind war da der Wunsch nach Herrschaft, doch irgendwie waren diese Eltern dann doch nicht so einfach zu dressieren. Tja und dann die Triebe, der Mensch, das Tier ! Die Herrschsucht schlägt um in ein sich vor die Füsse werfen, Frauenfüsse natürlich. Versagen… weit entfernt von herrschen. Das Untier Liebe fällt einen an, wenn man es gar nicht erwartet und will. Verletzbarkeit, Verrat, Schmerz. Nein danke, doch lieber eitles ins Schneckenhaus zurückziehen.

Fazit
Sex, Liebe, Leben, was macht den Menschen aus, Marek gibt uns ein verzweifeltes Beispiel, oder auch eines voller Selbstironie…

Meine Wertung: 6/10

Marek van der Jagt / Monogam
Verlag: Diogenes, Seiten: 90

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment