Margriet de Moor / Schlaflose Nacht

by Manuela Hofstätter on 23. Oktober 2016

Post image for Margriet de Moor / Schlaflose Nacht

Sie kann nicht schlafen, auch ein Jahrzehnt danach ist sie immer noch dieselbe in der Nacht. Sie knetet Teig, sie hat Zeit, sie denkt nach. Sie war ganz jung, als sie Tor kennengelernt hat, seine Schwester machte sie einander bekannt. Es war ein Unfall, der sie gemeinsam ins kalte Eiswasser stürzen liess und kurz danach, gerettet in ihr warmes Bett und in eine Liebe. Sie ist zu ihm gezogen, die Stelle als Lehrerin in seinem Dorf ist dazugekommen. Er ist Gemüsebauer, wie sein Vater, sie hat das Leben sofort gemocht, mit Kindern wollten sie noch ein paar Jahre zuwarten. Aber dann, sie trug Kaffee auf für die Dorfgemeinschaft, Tor ging zu seinem Gewächshaus, versorgte noch seinen Chicorée, griff dann zur Waffe und nahm sich das Leben. Sie ist geblieben, im Dorf, im Haus, in diesem Leben, einzig ihr junger Körper, er braucht auch Nahrung. Es gab keinen Brief, keine Antworten, es war einfach so. Jetzt ist sie am Backen, in ihrem Bett ein Mann, er hat auch über seinen Verlust erzählt, notwendigerweise haben sie ihre Geschichten ausgetauscht…

Margriet de Moor / Schlaflose Nacht

Fazit: Sinnlich, von der Liebe, dem Verlust und dem Leben.
Die Autorin Margriet de Moor hat selbst gesagt, ihre Geschichte, ihre Novelle gehöre ihr nun mich mehr, jede Leserin denkt etwas anderes beim Lesen, das hat mich sehr berührt, denn genau so ist es. Wir haben eine Nacht, wir lesen von einigen Begebenheiten im Leben einer Frau, Liebe, Verlust, Sinnlichkeit, Backen, das Jetzt. Ihr Aufruhr, der Teig wird auch einmal hart geschlagen, gegen den Morgen hin ist der Teig herrlich aufgegangen, im Ofen wird er seine süsse Vollendung finden. Sie legt sich wieder zum Mann im Bett, in die Wärme. Lärm erklingt, der Kuchen ist fertig. De Moor zu lesen, das heisst mit allen Sinnen zu lesen und zu denken, das heisst Leben!

Meine Wertung: 8/10

Margriet de Moor / Schlaflose Nacht
Verlag: Hanser, Seiten: 128

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment