Marie Lu / Warcross – Das Spiel ist eröffnet

by Manuela Hofstätter on 22. März 2019

Post image for Marie Lu / Warcross – Das Spiel ist eröffnet

Emika Chen lebt gemeinsam mit einer Freundin in einer kleinen Wohnung in New York, sie haben eine Räumungsmitteilung erhalten, weil sie nie genug Geld haben und die Miete nicht bezahlen können. Emika hat keine Familie mehr, ihr Vater, ein Künstler, starb und hinterliess ihr eine positive Denkweise und ein paar Bilder, doch nun weiss Emika echt nicht mehr, wie weiter. Zur Ablenkung schaut sie sich Vorausscheidungen zur bevorstehenden Warcross-Weltmeisterschaft an. Warcross ist das verrückteste Game, welches zurzeit weltweit von Milliarden von Fans gespielt und gestreamt wird und welches dessen Erschaffer Hideo Tanaka in Tokio zu einem der reichsten Menschen der Welt gemacht hat. Dann passiert das Unfassbare und katapultiert Emika in eine neue Welt, sie hat sich versehentlich in einen Livestream von Warcross gehackt und ist dort mit ihrem echten Namen für alle zu sehen gewesen. Panisch verbarrikadiert sich Emika in ihrer Wohnung und geht schliesslich doch ran an ihr Phone, denkt an einen Fake, denn dort steht immer der Name Hideo Tanaka, was ja nicht sein kann, oder etwa doch? Es ist das krasseste Telefongespräch in Emikas Leben und danach stellt sie fest, sie hat tatsächlich mit Hideo gesprochen, er hat nicht gelogen, alle ihre Schulden sind getilgt, die Wohnung ist für ein Jahr lang im Voraus bezahlt worden, es steht eine Limousine bereit und diese wird Emika zum Privatjet bringen, in welchem sie dann nach Tokio fliegt, direkt zu Hideo Tanaka. Als Emika tatsächlich in Tokio vor dem weltberühmten Hideo steht, erfährt sie, welche Aufgabe er ihr anbietet und warum er dafür so viel Geld bezahlt. Warcross wird bedroht, ein Hacker scheint kein Fan von Hideos Imperium zu sein, Emika soll als Wildcard in eines der Weltmeisterschaftsteams gewählt werden, doch das Ziel wird nicht sein, mit diesem Team den Titel zu holen, das Ziel von Emika ist es, den gefährlichen Hacker namens Zero dingfest zu machen. Emika ist eine gute Hackerin und sie ist auch eine gute Gamerin, sie wird ins Team der Phoenix Riders gewählt und kommt in deren Mannschaftshaus unter. Emikas Zimmer ist unbeschreiblich, sie hat darin nicht nur eine riesige Leinwand, nein, auch einen Pool, sie ist fasziniert von ihrem neuen Leben und von Hideo, sie hat starke Gefühle für diesen Mann entwickelt. Emika muss hart trainieren mit dem Team und zugleich diesen Zero jagen, was sie ins Darknet führt, doch Zero ist einfach ein verdammt starker Gegner. Die Phoenix Riders gewinnen überraschend und spektakulär das erste Spiel, Emika wird zum gefeierten Star, doch im eigenen Team glaubt sie, Zero vielleicht schon gefunden zu haben, oder zumindest einen Komplizen von ihm, den Ren, ein bekannter, gefeierter DJ ist als zweite Wildcard ins Team gewählt worden und eindeutig nicht sauber, seine Daten sind professionell geschützt. Es kommt zu einem Anschlag auf Hideo Tanaka, welcher nur dank Emika misslingt, mittlerweile weiss die Gerüchteküche, was Emikas Herz schon lange fühlte, sie und Hideo sind ein Paar. Er hat Emika sogar zu seinen Eltern mitgenommen, diese hält er gänzlich aus dem Rummel um seine Person raus und er hat ihr sein Herz geöffnet, hat sogar vom Schmerz des Verlustes berichtet, welchen die Familie teilt, sein jüngerer Bruder wurde entführt und ist nie wieder gefunden worden. Kann Emika Zero aufhalten, hat ihre Liebe zu Hideo eine Zukunft und die Frage, die die Welt beschäftigt, könnten die Phoenix Riders diese Warcross-Weltmeisterschaft gewinnen?

Fazit: Fortnite war gestern, Warcross gehört die Welt!
Dieser Jugendroman ist famos spannend geschrieben und erzählt vom legendärsten Game seiner Zeit. Die Welt ist immer mehr auf den surrealen Raum konzentriert, im Flugzeug kann Emika über ihre Neurolinkbrille, ein Gratisprodukt des Warcross-Erfinders Hideo Tanaka, auswählen, welche Landschaft an ihren Augen vorbeifliegen soll. Die Gamerszene ist riesig, Warcross holt Spieler aus der ganzen Welt an seine Weltmeisterschaft nach Tokio. Emika kann ihrer Armut entkommen und wird direkt nach Tokio in ein neues, verrücktes Leben katapultiert. Doch ist Emika als Hackerin allem gewachsen, ist sie wirklich so gut? Das Darknet wird der Ort, wo Emika Zeros Machenschaften verfolgt und die Autorin erklärt nicht nur das Darknet verständlich und genial. Dieses Jugendbuch stellt wichtige Fragen zur neuen digitalen Welt, wo ist die Grenze, wie darf die Realität und die Neue Welt aussehen? Was ist gefährlich, wo fängt die Manipulation der Menschheit an? Ich habe Warcross vorgestern an einer Oberstufenschule fast 100 Schülerinnen und Schüler vorgestellt, sie haben mir das Buch fast aus den Händen gerissen, zurecht, das ist ein hammergeniales Jugendbuch zu ungemein wichtigen Themen. Der zweite Band der Warcross Serie ist auch schon erhältlich und mein Sohn und ich sind schon jetzt auf die Fortsetzung gespannt!

Meine Wertung: 8/10

Marie Lu / Warcross – Das Spiel ist eröffnet
Verlag: Loewe, Seiten: 416

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment