Mette Jakobsen / Minous Geschichte

by Manuela Hofstätter on 19. Dezember 2012

Post image for Mette Jakobsen / Minous Geschichte

Minou lebt auf einer kleinen Insel, oft ist es kalt, die wenigen Menschen der Insel sind allesamt sehr eigene Persönlichkeiten. So war es auch ein ganz besonderes Ereignis, als Minous Mutter damals mit ihrem kleinen Boot an die Insel gespült wurde, ausstieg, auf Minous Vater traf und blieb. Der Vater widmet sich voll und ganz der Philosophie, er ist fest davon überzeugt, ein Nachkomme eines grossen Philosophen zu sein und so erklärt er auch seiner Tochter die Welt und wie logisch und klar die Philosophie doch ist. Mama aber trägt bunte Kleider, Federn und Schmuck in ihrem Haar und sie möchte, dass Minou die Kraft der Fantasie kennt und träumen kann. Aber an einem Regentag nach einer Zirkusvorstellung verschwindet die Mutter und später begraben die Inselbewohner dann Mamas angeschwemmten Schuh. Minou nimmt nicht an dieser Beerdigung teil, sie ist sich sicher, ihre Mutter lebt und wird zurückkommen. Mit dem klaren Denken des Philosophen schreibt Minou nach und nach Fakten auf, welche beweisen, dass ihre Mutter lebt und wo sie wohl ist. Die Nächte verbringt Minou oben auf dem Leuchtturm, bei dem Überblick dort oben wird sie gleich sehen, wenn Mama nach Hause kommen wird. Aber als ein toter Junge angeschwemmt wird und dieser so sehr nach Orangen duftet, genau so, wie der Orangenkuchen der Mutter geduftet hat, da nimmt die Geschichte eine Wendung und offenbart so einiges.

Fazit: Fantastische Philosophie
Dieses besondere Buch, diese bizarre und zugleich betörend schöne Geschichte ist für mich fast eher ein Buch für Erwachsene. Geheimnisvoll und speziell ist diese Geschichte, rührt und berührt und mit Minou nach der Wahrheit zu forschen ist ein ganz besonderes Leseerlebnis. Ein schöner Beweis, dass die Verknüpfung von Philosophie und Fantasie eine bezaubernde Sache sein kann!

Meine Wertung: 7/10

Mette Jakobsen / Minous Geschichte
Verlag: Bloomsbury, Seiten: 216

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment