Michael De Cock & Judith Vanistendael / Rosie und Moussa

by Manuela Hofstätter on 26. April 2013

Post image for Michael De Cock & Judith Vanistendael / Rosie und Moussa

Rosie ist mit ihrer Mutter soeben umgezogen, als sie zum ersten Mal vor dem hohen Haus steht, in welches ihr neues zu Hause ist, wird ihr ganz komisch zu mute. Bestimmt findet sie keine Freunde in dieser Stadt und in diesem riesigen Haus, denkt Rosie. Aber dann begegnet sie Moussa und der kann sie tatsächlich aus der Reserve locken und auch aufs Dach des Hochhauses. Moussa und Rosie stehen tatsächlich auf dem Flachdach und den ist wirklich toll. Aber ein blöder Hausmitbewohner, welcher ihnen schon gedroht hat, keinen Mist zu bauen, der kommt ihnen auf die Schliche, weil die Tür zum Dach nicht ganz geschlossen ist, will er die schlimmen Kinder auf frischer Tat ertappen. Aber der Herr Tak findet keine Kinder auf dem Dach und vorsorglich schliesst er dann die Türe zu. Rosie und Moussa jubeln, sie haben sich gut versteckt, aber der Jubel hält nicht lange an, die Türe ist zu, die Kinder können nicht mehr ins Haus zurück. Jetzt heisst es zusammenhalten und nach einer Lösung suchen, es ist nämlich auch ganz schön kalt und windig auf dem Dach.

Fazit: Kinderbuch mit Charme und Inhalt.
Ein wundervolles Kinderbuch zum Thema Freundschaft, Mut, Wahrheit und Neuanfang. Geeignet für gute Leseanfänger in der 2. Klasse oder einfach zum Vorlesen. Das Buch ist witzig illustriert und macht wirklich Freude. Rosie, die einem Neuanfang gegenübersteht und den Verlust ihres Papas verdauen muss, schafft es mit Hilfe von Moussa und der Kreativität, welche nur Kinder haben, innert Kürze Freunde zu finden, junge und alte. Als das grosse Abenteuer auf dem Dach überstanden ist, kuschelt sich Rosie zu Mama ins Bett und erzählt ihr, wie der Tag wirklich war, denn die Mama weiss das noch gar nicht.

Meine Wertung: 8/10

Michael De Cock & Judith Vanistendael (Illustrationen) / Rosie und Moussa
Verlag: Beltz & Gelberg, Seiten: 89

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter
Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment