Michel Bussi / Das Mädchen mit den blauen Augen

by Manuela Hofstätter on 19. März 2014

Post image for Michel Bussi / Das Mädchen mit den blauen Augen

Im Winter 1980 stürzt ein Flugzeug im französischen Jura ab und reisst alle Menschen darin in den Tod. Nein, ein Baby überlebt wie durch ein Wunder und ein Feuerwehrmann kann kaum glauben, dass er es lebend in den Armen hält. Doch bald stellt sich heraus, an Bord der Unglücksmaschiene waren zwei fast gleichaltrige Babys, Emilie Vitral und Lyse-Rose de Carville. Die Grosseltern beider Babys liefern sich einen erbitterten Kampf, beide klammern sich an die Hoffnung und glauben zu wissen, dass es das ihrige Enkelkind ist, welches überlebt hat. Doch dieser Sorgerechtsprozess wird von Menschenmassen beobachtet und wird zugleich zu einer Frage danach, ob Reich oder Arm siegen wird. Die DNA-Tests sind noch nicht erfunden, es gibt keine offensichtlichen Beweise über die Identität des Babys, doch dann macht die wohlhabende Familie de Carville gleich mehrere Fehler. Der Schlimmste war wohl derjenige, dass Grossvater Carville, den Vitrals eine grosse Geldsumme angeboten hat. Der Gerichtsentscheid steht, überlebt hat Emilie Vitral. Ein Privatdetektiv, angestellt von Madame de Carville, hat den Job seines Lebens geangelt, bis zum achtzehnten Lebensjahr von Emilie wird er sowieso sein Gehalt beziehen, er soll die Wahrheit über die Identität des heranwachsenden Mädchens herausfinden. Dieser Auftrag wird für den Detektiv zur Obsession und er verstrickt sich gefährlich in das Leben der beiden Familien. Emilie muss mit ihrer Volljährigkeit zugleich noch ein anderes Geheimnis hüten und eine Entscheidung treffen. Die Vitrals sowie die de Carvilles haben ein völlig anderes Leben geführt nach diesem Unglück und sie haben sich nichts geschenkt, aber kann man sie auch ein wenig verstehen und gibt es für Emilie endlich eine Antwort? Der Detektiv hat auch eine Entscheidung getroffen an Emilies Geburtstag und alles wird noch komplizierter.

Michel Bussi / Das Mädchen mit den blauen Augen

Fazit: Eine Wahrheitssuche wird zur Obsession.
Welche eine Geschichte, welch ein Sog ein Unglück hat und welche zerstörerische Kraft die Hoffnung eben auch sein kann, darüber vernehmen wir so einiges in diesem atemberaubend spannenden Roman. Man kann dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen und man sehnt sich nach Wahrheit, leidet mit der jungen Frau, welche doch gar nichts dafür kann, in dieses Leben und dieses Schicksal gestürzt worden zu sein.

Meine Wertung: 8/10

Michel Bussi / Das Mädchen mit den blauen Augen
Verlag: Aufbau, Seiten: 412

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment