Nicolas Barreau / Du findest mich am Ende der Welt

by Manuela Hofstätter on 27. Januar 2009

Post image for Nicolas Barreau / Du findest mich am Ende der Welt

Jean-Luc ist Galerist in Paris, er ist es gewohnt von schönen Frauen umgeben zu sein und schätzt die Damenwelt auch sehr. Aber dann schafft es eine Frau bloss mit Worten, den Galeristen völlig in ihren Bann zu ziehen. Seit Jean-Luc Champollion einen wahrlich einzigartigen Liebesbrief in seinem Briefkasten gefunden hat, ist sein Leben ein völlig anderes. Es beginnt ein Briefaustausch per Mails, welcher verführerischer nicht sein könnte. Jean-Luc ist völlig besessen herauszufinden um welche Frau es sich handelt. Er beginnt der Schreiberin nachzujagen, doch sie ist ihm immer einen Schritt voraus. Der bald gar liebeskranke Mann muss sich aber gedulden, seine Sehnsucht wächst und wächst ins schier unerträgliche und dann passiert ihm auch noch ein schlimmer Fehler. Hat er die leidenschaftliche Briefeschreiberin für immer verloren, muss er mit dieser unendlichen Sehnsucht nun leben, oder gibt es noch Hoffnung dieser wahrlich betörenden Frau doch noch zu begegnen?

Fazit
Der junge Buchhändler, wie ich ihn inzwischen nun für mich nenne, hat es erneut geschafft, eine hinreissende Liebesgeschichte zu schreiben. Paris, ein Galerist und sein schönes Leben, welches dann so süss durcheinander gerät, das klingt doch schon verlockend, nicht wahr? Tatsächlich ist dies eine heitere und leidenschaftliche Liebesgeschichte, bei welcher man beim Lesen zuweilen schön warm, ja gar heiss bekommt. (Wem es gefallen hat: Nicolas Barreaus erste Liebesgeschichte “Die Frau meines Lebens”)

Meine Wertung: 8/10

Nicolas Barreau / Du findest mich am Ende der Welt
Verlag: Thiele, Seiten: 243

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment