Nicole Walter / Das Leben drehen

by Manuela Hofstätter on 4. Juni 2012

Post image for Nicole Walter / Das Leben drehen

Marlenes Leben ist in Ordnung, sie ist Ärztin auf der Onkologie und verheiratet mit Markus. Doch dann sitzt eine aussergewöhnliche Erscheinung in ihrem Büro, eine junge Frau mit einem riesigen Hut und einer noch riesigeren Bitte, welche alles, was Marlenes Leben ausmacht, ins Wanken bringt. “Ich bitte Sie um Ihren Mann, nicht für lange, weil… ich muss sterben.” Fassungslos stellt Marlene fest, dass Markus diese Amelie tatsächlich liebt, ihr Mann hat sie betrogen und Amelie scheint ihn so berührt zu haben, dass er endlich wieder richtig gute Fotografien macht. Das Verrückte aber ist, so sehr Marlene diese andere Frau hassen möchte, sie kann es nicht, im Gegenteil, sie mag Amelie und beschliesst diese als Patientin aufzunehmen und zu behandeln. Wer auch immer auf Amelie trifft, er kann sie nicht vergessen und in ihrem Hutladen, ihrer bunten Welt hat sie wohl eher Lebensimpulse als Hüte verkauft und dies tut sie immer noch, selbst jetzt, als sie um ihr eigenes Leben bangen muss. Markus ist aus dem gemeinsamen Heim ausgezogen, aber er hat auch Amelie im Stich gelassen. Amelie bringt Farbe ins Spital und kämpft mit Humor und Lebenswillen gegen Ihren Krebs an. Marlene und Amelie reisen nach überstandener Chemotherapie in die Toskana zu Amelies Oma. Herrliche Zeiten, Marlene hat viel verloren und aber auch viel gewonnen, durch Amelie hat sie den Weg zurück zu ihrem Vater gefunden, aber die Freundschaft der Frauen wird auf eine harte Probe gestellt als Markus wieder auftaucht in Amelies Leben. Marlene wird alles zu viel, sie erleidet einen Zusammenbruch, aber Amelie umsorgt sie und das Unmögliche wird wahr, die Narben in Marlenes Seele heilen. Aber das Schicksal hat noch nicht genug von Amelie und Marlene, es stellt erneut alles auf eine letzte grosse Probe!

Fazit: Eine Ode an die Freundschaft und auf das Leben.
Eigentlich so ein gemütlicher Frauenroman, dachte ich und brach beim Lesen dann gleich öfters in Tränen aus. Die Geschichte dieser Frauenfreundschaft ist berührend und aufrüttelnd, Amelie ist ein Wesen, welches das Beste in den Menschen weckt, so auch beim Lesenden. Nichts ist so kostbar, wie das Leben und die Freuden die man darin finden kann, wenn man nur will. Ein Roman über die einzig wichtigen Dinge, über den wahren Sinn des Lebens.

Meine Wertung: 8/10

Nicole Walter / Das Leben drehen
Verlag: Knaur, Seiten: 316

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter

Letzte Artikel von Manuela Hofstätter (Alle anzeigen)

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment