Patrícia Melo / Leichendieb

by Manuela Hofstätter on 31. Juli 2013

Post image for Patrícia Melo / Leichendieb

Brasilien, ein Tag zum Angeln gehen, und genau das tut er auch. Eigentlich ist es Zufall, dass er sieht, wie ein Flugzeug abstürzt, aber von jetzt an nimmt sein Leben eine völlig andere Wendung. Er entwendet Sachen des toten Piloten und das Kokain, welches er ebenfalls gefunden hat, will er zu Geld machen. Aber wie läuft das Drogengeschäft überhaupt ab? Er lässt sich auf eine Szene ein, welcher er nicht gewachsen ist und bald häufen sich die Probleme ähnlich schnell an wie seine Schulden. Durch einen perfiden Plan kann er sich genau bei den reichen Eltern des verunfallten Piloten anstellen lassen. Einerseits hat er Mitgefühl für die Trauer mancher Menschen, aber er wird immer skrupelloser in seiner Not zu überleben. Er lernt Lügen und Betrügen, er gerät immer tiefer in den Strudel seiner Entscheidungen und auch was die Frauen angeht, bleibt nicht nur eine mit handfester Erinnerung an ihn im Leben stehen. Wird er den korrupten Kampf um Leben oder Tod gewinnen?

Fazit: Der kurze Weg, ein schlechter Mensch zu werden.
“Leichendieb” erntet gute Kritiken, mich vermochte der Krimi aber irgendwie nicht so ganz zu überzeugen. Ein Typ, der vom guten Job dermassen absteigt und in der Korruption und der Welt der Gewalt und der Drogenhändler immer mehr verstrickt ist, müsste eigentlich eine faszinierende Story hergeben. Für mich ist auf den paar Seiten einfach alles ein bisschen zu viel des Guten, oder eben des Schlechten untergebracht worden.

Meine Wertung: 6/10

Patrícia Melo / Leichendieb
Verlag: Tropen, Seiten: 201

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Habt keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie ganz harmlos.
Manuela Hofstätter
Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment