Paul Wittwer / Giftnapf

by Manuela Hofstätter on 9. November 2008

Post image for Paul Wittwer / Giftnapf

Ben Sutter ist Arzt, er lebt immer noch in einer WG mit zwei Freunden in der Stadt. Ben ist ein Lebemann, bloss nicht zu viel anstrengen lautet sein Motto, aber zugute halten muss man Ben, dass er immer offen ist für Neues. So nimmt Doktor Ben Sutter denn eine Vertretung in einer kleinen Landpraxis im Emmentaler Napfgebiet an. Der dortige Dorfarzt ist abrupt verstorben. Die junge Witwe ist attraktiv und sympathisch, ihr Sohn schliesst Ben auch rasch ins Herz. Aber Ben hat alle Hände voll zu tun, die kernigen Emmentalerleute sind zäh und eigen, aber als Allgemeinmediziner hat Ben noch keine grosse Praxiserfahrung. Zum Glück steht ihm der pensionierte alte Arzt mit Rat und Tat zur Seite, eine Freundschaft entsteht zwischen den Männern. So langsam beginnt das Napfgebiet Bens Herz zu erobern und Langeweile kommt schon gar nicht auf. Ben muss den Tod eines Menschen bestätigen, der Behinderte lag einfach im Wald und schien erfroren, aber die Befunde ergeben dann Drogen- und Alkoholkonsum. Es gibt immer mehr dubiose Drogenfälle im beschaulichen Umfeld und Bens Neugierde ist geweckt, dass sogar sein toter Vorgänger denselben Befund aufweist, lässt Ben erst recht aufhorchen. Auch ist Ben darauf gestossen, dass besagter Arzt mit einem Medikament experimentierte, einer Fettfresserpille, welche noch gar nicht zugelassen ist, ein lukratives Geschäft. Ben verstrickt sich immer mehr in den seltsamen Vorgängen und im Napfgebiet. Obwohl es schliesslich gar lebensgefährlich ausartet für Ben, scheint er aus diversen Gründen eine neue Heimat gefunden zu haben.

Fazit
Endlich ein zweiter Krimi von Paul Wittwer, weil “Eiger, Mord und Jungfrau” so genial ist, war die Erwartung gross und sie wurde wahrlich erfüllt. Giftnapf ist spannend, stimmig und herrlich zu lesen. Das Napfgebiet und die Emmentaler Charakteren bieten einen gelungenen Rahmen für diesen tollen Krimi.

Meine Wertung: 8/10

Paul Wittwer / Giftnapf
Verlag: Nydegg, Seiten: 379

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment