Peter James / Stirb schön

by Manuela Hofstätter on 12. Dezember 2006

Post image for Peter James / Stirb schön

Tom Bryce sitzt im Zug, er ist müde, sein Geschäft steht nicht mehr so gut da und dass seine Frau Kelly ständig teure „Schnäppchen“ bei Ebay ergattert, macht die finanzielle Lage nicht eben weniger prekär. Aber eigentlich ist Tom ein richtig glücklicher Mann, denn er liebt seine Frau und seine Kinder, es gibt nichts Schöneres, als abends heim zu kommen und in ihre leuchtenden Augen zu schauen. Im Zug sieht er aber zur Zeit noch ein ekliges Gegenüber, einen schmierigen fetten Kerl. Als dieser aussteigt, bemerkt Tom, dass er eine CD Rom vergessen hat, auch wenn ihm der Kerl unsympathisch war, Tom steckt das Ding ein, abends wird er sie angucken, eventuell kann er sie dann dem Mann wieder zukommen lassen. Als Tom am Abend diese Rom einlegt, verändert dies mit einem Schlag sein Leben, denn er sieht darauf einen schrecklichen Mord an einer jungen Frau. Zuerst versucht er sich einzureden, es handle sich um einen Horrorfilm, doch dann kriegt er eine Drohmail und sämtliche Daten gelöscht auf seinem Computer. Später ist es auch in den Medien, eine Frauenleiche wurde in einem Feld in Brighton gefunden, in Einzelteilen, der Kopf fehlt. Während das Soko-Team auf Hochtouren ermittelt, beichtet Tom Kelly diese Sache und er geht zur Polizei. Die Quittung für sein Engagement folgt prompt, Kelly wird entführt. Jetzt läuft ein Wettlauf um Tod oder Leben, welcher Tom und die Soko ganz schön herausfordert.

Fazit
Ein Thriller, der fesselt und beängstigend aufzeigt, was in der Welt der neuen Medien auch alles Üble abgeht. Aber für Fans der etwas härteren Thriller wirklich Spannung bis zum Ende.

Meine Wertung: 6/10

Peter James / Stirb schön
Verlag: Scherz, Seiten: 377

Share on Pinterest
There are no images.
Share with your friends










Submit

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment